Sven Bender wechselt zu Liga-Konkurrent Bayer Leverkusen

15 Millionen Euro Ablöse

Nach Matthias Ginter verlässt auch Sven Bender Borussia Dortmund in diesem Sommer. Auf eigenen Wunsch wechselt der 28-jährige Innenverteidiger zu Liga-Konkurrent Bayer Leverkusen. Das teilte die Borussia am Donnerstagmittag mit. Der BVB kassiert eine Gesamt-Ablösesumme von rund 15 Millionen Euro.

Dortmund

, 13.07.2017, 13:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

?% #Bender! Uns bleibt nur eines zu sagen: Danke, Manni! pic.twitter.com/AeZo3mWivu

— Borussia Dortmund (@BVB)

"Ich bin vor wenigen Tagen mit der persönlichen Bitte auf Aki Watzke und Michael Zorc zugegangen, nach acht Jahren beim BVB noch einmal eine neue Herausforderung annehmen zu dürfen", wird Bender, der in Leverkusen einen Vertrag bis 2021 erhält, in der Pressemitteilung des BVB zitiert. Wenig später bestätigte auch der Werksklub den Wechsel.

 

Willkommen unterm Bayerkreuz, Sven #Bender! ? Der Zwillingsbruder unseres Kapitäns unterschreibt bis 2021 bei der #Werkself! #StärkeBayer ? pic.twitter.com/LKhIett9l9

— Bayer 04 Leverkusen (@bayer04fussball)

 

"Es ging mir schon als kleiner Junge immer nur darum, auf dem Platz zu stehen. Auch aufgrund von Verletzungen ist es mir zuletzt leider nicht mehr gelungen, beim BVB regelmäßig zum Einsatz zu kommen. Ich bin sehr dankbar, dass Borussia Dortmund meinen Willen – trotz des unbedingten Wunsches, mich zu halten – respektiert hat. Ich empfinde das als große Wertschätzung“, sagt Bender.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender

Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.
13.07.2017
/
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa
Die besten Bilder aus der Karriere des Sven Bender.© Foto: dpa

Der 1,86 Meter große Defensivspezialist hatte in seiner Zeit bei der Borussia immer wieder mit großem Verletzungspech zu kämpfen. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte er lediglich sechs Bundesliga-Spiele. Zu Beginn fiel nach einem Knochenödem im linken Sprunggelenk, das er sich bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zugezogen hatte, rund vier Monte aus. Später verpasste er etliche Spiele wegen eines Außenbandrisses im Sprunggelenk.

"Mein ganzes Leben geprägt"

"Die Jahre in Dortmund", führt Bender aus, "haben nicht nur meine Karriere, sondern mein ganzes Leben und das meiner Familie geprägt. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen, meinen Mitspielern, meinen Trainern, dem Funktionsteam, den BVB-Mitarbeitern und natürlich bei unseren einzigartigen Fans dafür, dass ich ein Teil der Borussen-Familie sein durfte und hoffentlich auch weiterhin bleiben darf. Wir sind gemeinsam durch dick und dünn gegangen. Das hat uns alle zusammengeschweißt und wird uns ein Leben lang verbinden!“  

Emotionale Worte von #BVB-Sportdirektor Michael #Zorc zum Wechsel von Sven #Bender. (Video: @RN_Florian) pic.twitter.com/YFri39GUlk

— Ruhr Nachrichten BVB (@RNBVB)

BVB-Sportdirektor Michael Zorc betont, dass "es uns nicht nur sportlich, sondern auch menschlich sehr schwer fällt, in Sven Bender eine absolute Führungsfigur ziehen zu lassen. Es war der ausdrückliche Wunsch des Spielers, noch einmal eine neue Herausforderung annehmen zu wollen". Alle Versuche, Bender von einem Verbleib zu überzeugen, seien vor diesem Hintergrund "leider fehlgeschlagen", wird Zorc zitiert.

Watzke respektiert persönlichen Wunsch

Hans-Joachim Watzke ergänzt: "Uns wäre es selbstverständlich am liebsten gewesen, Sven Bender auch weiterhin in unserem Team zu sehen. Auf der anderen Seite ist er aber ein Spieler, der sich wie wenige andere große Verdienste um den BVB erworben hat. Und diese Verdienste erfordern es natürlich, dass wir etwas genauer hinhören und seinen persönlichen Wunsch auch respektieren." Der Vorsitzende der Geschäftsführung untermauert: "Ganz ehrlich: Wenn es nicht ausgerechnet Manni mit seiner BVB-Vita gewesen wäre, der einen solchen Wunsch vorgetragen hätte, dann hätten wir niemals Ja gesagt."

Jetzt lesen

In Leverkusen trifft "Iron Manni" wieder auf seinen Zwillingsbruder Lars. Schon bei 1860 München war er gemeinsam mit ihm am Ball, bevor sich die Wege 2009 trennten. Lars schloss sich Bayer Leverkusen an, Sven wechselte zur Borussia nach Dortmund. Für den BVB absolvierte er insgesamt 224 Pflichtspiele, die meisten davon im defensiven Mittelfeld. Zuletzt lief er aber meist in der Innenverteidigung auf. Dort verfügt der neue Trainer Peter Bosz in Sokratis, Marc Bartra, Ömer Toprak, Dan-Axel Zagadou und Neven Subotic jetzt noch über fünf gelernte Innenverteidiger.

Benders Titelsammlung

Bender gewann mit dem BVB 2011 und 2012 zwei Mal die Deutsche Meisterschaft unter Trainer Jürgen Klopp, zudem auch zwei Mal den DFB-Pokal (2012 und 2017). Außerdem stand er 2013 mit dem BVB im Champions-League-Finale im Londoner Wembley-Stadion, das die Borussia mit 1:2 gegen Bayern München verlor.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt