Thomas Helmer: „Das Defensivverhalten hat den BVB viele Punkte gekostet“
Borussia Dortmund

Thomas Helmer: „Das Defensivverhalten hat den BVB viele Punkte gekostet“

Mit dem BVB gewann Thomas Helmer 1989 den DFB-Pokal, jetzt verfolgt er die Dortmund-Spiele als TV-Moderator. Im Interview spricht er über die löchrige Defensive und die Urgewalt von Erling Haaland.

Sechs Jahre lang hat Thomas Helmer für den BVB die Fußballschuhe geschnürt, im Westfalenstadion wurde der spätere Europameister von 1996 zum Nationalspieler. Mit Borussia Dortmund gewann er 1989 den DFB-Pokal und stand selbst auf dem Rasen, als der BVB zuletzt auf Besiktas traf. Wenn es an diesem Mittwoch nach 32 Jahren wieder zu dieser Begegnung kommt, moderiert Helmer den „Sport1-Fantalk“ im Deutschen Fußballmuseum (ab 18.30 Uhr). Wir haben mit dem 56-Jährigen vor dem Champions-League-Auftakt über die Probleme in der BVB-Defensive, Treffen mit schwarzgelben Weggefährten und die Urgewalt von Erling Haaland gesprochen.

Über den Autor
Gebürtiger Dortmunder mit viel Liebe für den großen und kleinen Sport: Hauptsache, es rollt, tickt oder geht ordentlich vorwärts. Ob im Fernsehen, am Spielfeldrand oder selbst mit Ball und Rad unterwegs. Seit 2014 für Lensing Media im Einsatz, erst in Freier Mitarbeit, nun als Volontär.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.