Thomas Tuchel: "Mich ärgert nur das Gegentor"

Das BVB-Interview

BVB-Trainer Thomas Tuchel wollte nach der 0:1-Testspiel-Niederlage beim TSV 1860 München nicht so hart mit seiner Mannschaft ins Gericht gehen. Der 42-Jährige äußerte Verständnis für die fehlende Frische seiner Spieler und wagte einen Ausblick auf die bevorstehende China-Reise.

MÜNCHEN

, 16.07.2016, 20:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thomas Tuchel: "Mich ärgert nur das Gegentor"

Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.

Thomas Tuchel, wie lautet Ihr Fazit nach dem 0:1 gegen den Zweitligisten 1860 München? Wir sind seit zwei Wochen im Training, haben am Donnerstag gegen St. Pauli gespielt, am Samstag dann noch mal, dazu hatten wir ein paar angeschlagene Spieler. Da waren ein Qualitätsverlust und ein Kraftverlust zu spüren. Wir haben das Spiel trotzdem dominiert, es war nicht alles schlecht. Aber es war eben auch nicht so flüssig und frisch wie gegen St. Pauli. Es ist trotzdem alles in Ordnung, mich ärgert nur das Gegentor. Das müssen wir verteidigen. Wenn das nicht wäre, würde ich sagen: So sieht es eben manchmal aus nach zwei Wochen im Training.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: TSV 1860 München - BVB 1:0 (1:0)

Bilder des Testspiels zwischen dem TSV 1860 München und Borussia Dortmund.
16.07.2016
/
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: dpa
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Testspiels bei 1860 München.© Foto: Kirchner

Mikel Merino hat zum ersten Mal in der A-Elf gespielt. Ihr Eindruck? Er ist total müde. Am Montag hatte er seinen Leistungstest, ist kurz danach mit uns nach Österreich geflogen. Er musste jetzt zweimal am Limit spielen. Man hat gesehen, dass er deshalb gegen München seiner Müdigkeit Tribut zollen musste.

Nach einer kurzen Verschnaufpause in Dortmund geht es Mittwoch gen China. Wie wollen Sie das Training vor Ort gestalten? Wir wollen erneut Wert auf die Trainingsinhalte legen. Wir sind so lange dort, dass wir das nicht vernachlässigen können. Erst einmal bekommen die, die alles gemacht haben, zwei Tage frei. Die Pause brauchen diese Spieler auch. Nach einem kurzen Block in Dortmund startet dann die Reise ins Ungewisse, auch wenn alles perfekt organisiert ist. Wir spielen in China früh gegen Manchester United, dann leider sehr spät erst gegen City. Wir werden irgendwann den Jetlag spüren. Wir müssen damit umgehen und es kompensieren. Im vergangenen Jahr ist uns das gelungen, diesmal ist die Reise allerdings auch etwas länger. Da müssen wir schauen, wie das klappt.

Lesen Sie jetzt