Tinga und Bender melden sich zurück

Trainingsplatz füllt sich

DORTMUND Die beste Bilanz aller BVB-Spieler weist Neuzugang Sven Bender auf. Fünf Einsätze, keine Niederlage, elf Punkte. Das sind 2,2 Punkte pro Spiel – ein stolzer Schnitt. „Mir haben schon viele gesagt, dass ich hier der Glücksbringer bin“, verrät Sven Bender.

von Von Thomas Schulzke

, 23.11.2009, 21:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gegen Hoffenheim wohl wieder mit von der Partie: Tinga (r.).

Gegen Hoffenheim wohl wieder mit von der Partie: Tinga (r.).

Damit stünde Trainer Jürgen Klopp eine weitere Alternative zur Verfügung. Gegen den FSV Mainz fehlten in Sebastian Kehl, Dede, Tamas Hajnal, Dimitar Rangelov, Tinga, Yasin Öztekin, Damien Le Tallec und Bender gleich acht Spieler. „Mit denen, die nicht dabei sind, könnten wir mittlerweile fast eine Klassemannschaft stellen“, sagte Patrick Owomoyela nach der Mainz-Partie. Bender ist nicht der einzige Rückkehrer. Auch der Brasilianer Tinga nimmt nach seinen Adduktoren-Problemen heute am Training teil. „Ich habe genau eine Woche Zeit, den Trainer davon zu überzeugen, dass er mich am Samstag mit nach Hoffenheim nimmt“, sagt Tinga. Damit wären auf der Ersatzbank wieder bekanntere Gesichter zu sehen. Gegen Mainz standen in Marc Hornschuh (18), Julian Koch (19) und Supertalent Mario Götze (17) noch drei Youngster im Kader.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt