Top-Talent Jude Bellingham: Erst Abstiegskampf, dann BVB

Borussia Dortmund

Die BVB-Personalie Jude Bellingham bestimmt seit Wochen die Schlagzeilen. Doch bevor der Wechsel des Top-Talents finalisiert wird, steht der Abstiegskampf mit Birmingham auf dem Plan.

Dortmund

, 15.07.2020, 14:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jude Bellingham (r.) steckt mit Birmingham City im Abstiegskampf.

Jude Bellingham (r.) steckt mit Birmingham City im Abstiegskampf. © imago / Action Plus

Im Februar schien es so, als könne Birmingham City die Saison in der englischen Championship entspannt zu Ende spielen. Nach den Siegen gegen Bristol City (3:1) und den FC Barnsley (1:0) betrug der Vorsprung auf die Abstiegszone komfortable 13 Punkte. Es folgten vier Unentschieden in Serie sowie ein 1:3 gegen den FC Reading - immer noch kein Grund zur Sorge.

Für Jude Bellingham könnte es ein bitterer Abschied werden

Das änderte sich nach der gut dreimonatigen Corona-Pause. Denn Birmingham wartet bis heute auf den 13. Saisonsieg. Aus den vergangenen sechs Liga-Spielen holte der Traditionsklub lediglich zwei Zähler. Oder anders gerechnet: sechs Punkte aus zwölf Spielen. Vor den abschließenden drei Saison-Partien beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz nur noch vier Zähler. Den „Blues“ geht mächtig die Düse.

Jetzt lesen

Für Jude Bellingham könnte es im Extremfall ein bitterer Abschied aus England werden. Das im Mittelfeld variabel einsetzbare Top-Talent wird ab der kommenden Saison das Trikot von Borussia Dortmund tragen. Viel wurde in den zurückliegenden Wochen über diese Personalie diskutiert. Zahlreiche Top-Klubs buhlten um die Dienste des 17-Jährigen, für den der BVB über 20 Millionen Euro überweisen wird und der bei den Schwarzgelben den Weg des Jadon Sancho gehen will. Bellingham wird einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschreiben (3+2-Modell).

Ein glückliches 1:1 gegen Charlton Athletic

Doch vor der neuen Herausforderung steht der nervenaufreibende Abstiegskampf in der zweiten englischen Liga. Im vorentscheidenden Duell gegen Charlton Athletic gelang am Mittwochabend ein glückliches 1:1. Lukas Jutkiewicz rettete mit seinem Treffer in der dritten Minute der Nachspielzeit den wichtigen Punkt für Birmingham.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt