Borussia Dortmund

Transfer perfekt: Das ist der BVB-Plan mit dem Niederländer Jayden Braaf

Borussia Dortmund hält die hohe Schlagzahl bei seinen Aktivitäten auf dem Transfermarkt bei. Jayden Braaf unterschreibt beim BVB bis 2025. Das ist der Plan mit dem Niederländer.
Jayden Braaf unterschreibt seinen Vertrag beim BVB.
Hat beim BVB bis 2025 unterschrieben: Jayden Braaf. © BVB / Jens Volke

Borussia Dortmund macht den sechsten Transfer dieses Sommers perfekt: Nach Niklas Süle (FC Bayern München), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg), Karim Adeyemi (RB Salzburg), Salih Özcan (1. FC Köln) und Torhüter Alexander Meyer (Jahn Regensburg) verpflichtet der BVB den Niederländer Jayden Braaf.

Jayden Braaf verabschiedet sich von Manchester City

Der Außenspieler hat einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. Braaf, der auf der linken Offensivseite zu Hause ist, wechselt ablösefrei von Manchester City zu den Schwarzgelben. Für den amtierenden englischen Meister kam der 19-Jährige allerdings nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz.

Jayden Braaf wechselte 2018 zur U18 von Manchester City. © imago / PA Images

„Jayden hat in der Vergangenheit gezeigt, dass er mit seinem Tempo und Talent ein Unterschiedsspieler sein kann. Nach über einem Jahr Verletzungspause wird er jetzt aber sicher Zeit benötigen, um zu alter Stärke zurückzufinden und sich im Herrenfußball voll zu etablieren. Diese Zeit wollen wir ihm geben und ihn behutsam heranführen. Wenn Jayden die vor ihm liegende Phase meistert und klar bleibt, haben wir in ihm ein großes Talent an Bord“, sagte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten soll Braaf zunächst in der U23 Fuß fassen und Spielpraxis sammeln. Das Team von Enrico Maaßen startet voraussichtlich am 15. Juni in die Vorbereitung.

Kreuzbandriss: BVB-Neuzugang Braaf verpasst die komplette Saison

Bereits am Donnerstag hatte Braaf seinen Abschied von Manchester City via Instagram bekanntgegeben: „Ich möchte allen für das Vertrauen und die Unterstützung danken, die sie mir in den letzten Jahren entgegengebracht haben. Ich bin sowohl persönlich als auch beruflich gewachsen und wäre ohne eure Unterstützung nicht da, wo ich heute bin.“

In der Rückrunde der Saison 20/21 trug Braaf das Trikot des italienischen Erstligisten Udinese Calcio, für den er in vier Pflichtspielen zum Einsatz kam (ein Tor). Im April 2021 zog er sich einen Kreuzbandriss zu, in der Folge verpasste er die komplette Saison 2021/22.

Nach Sancho und Bynoe-Gittens: BVB bedient sich erneut bei Manchester City

Braaf ist Junioren-Nationalspieler der Niederlande und wurde in den Nachwuchs-Akademien von Ajax Amsterdam und PSV Eindhoven ausgebildet. Im Sommer 2018 schloss er sich der U18 von Manchester City an. Braaf wäre nach Jadon Sancho und Jamie Bynoe-Gittens der dritte Spieler, den der BVB aus dem City-Nachwuchs verpflichtet.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.