Treffer gegen Schalke: Feiertag für Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz

Borussia Dortmund

Kevin Großkreutz und der FC Schalke 04 - das ist gegenseitige Abneigung auf höchstem Niveau. Jetzt erlebte der ehemalige BVB-Spieler einen Feiertag gegen den Erzrivalen.

Dortmund

, 18.08.2020, 22:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kevin Großkreutz bejubelt seinen Treffer im Testspiel gegen Schalke.

Kevin Großkreutz bejubelt seinen Treffer im Testspiel gegen Schalke. © imago / RHR-Foto

Es lief die 73. Spielminute im Testspiel des KFC Uerdingen, für den Großkreutz mittlerweile aufläuft. Der Gegner: der FC Schalke 04. Für den Ur-Dortmunder Kevin Großkreutz der Erzrivale schlechthin. Und es gab Elfmeter für den Underdog aus Uerdingen. Ohne zu zögern schritt Großkreutz für den Drittligisten zum Punkt und verlud Schalke-Keeper Ralf Fährmann eiskalt - 3:0.

Schalke blamiert sich zum zweiten Mal binnen weniger Tage

Auch die Pfiffe der 300 Schalker Fans auf den Tribünen im alten Parkstadion irritierten Großkreutz vor dem Strafstoß nicht. Er sorgte souverän für die Entscheidung in einem Testspiel, in dem sich Bundesligist Schalke beim 1:3 erneut kräftig blamierte. Drei Tage zuvor hatten die Schalker ein 4:5 gegen Drittliga-Aufsteiger SC Verl kassiert.

Und jetzt durfte sich BVB-Fan und Meisterspieler Kevin Großkreutz sogar über einen Treffer gegen den Revierrivalen freuen, im Dortmunder Trikot war ihm das nie gelungen. Der 32-Jährige setzte mit seinem Tor zudem ein Ausrufezeichen, dass er nicht gewillt ist, einfach aufzugeben. Denn der KFC Uerdingen hatte zuvor bestätigt, dass der Weltmeister von 2014 nicht mehr für die neue Drittliga-Saison eingeplant ist.

Ex-Borusse Großkreutz steht in Uerdingen noch bis 2021 unter Vertrag

„Der spielt keine Rolle mehr bei uns. Aber in Tests kann er mitspielen“, hatte KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart in der „Bild am Sonntag“ erklärt. Diese klare Ansage hinderte Großkreutz jedoch nicht daran, am Dienstagabend nach seiner Einwechslung gegen Schalke in der 62. Minute stark aufzutrumpfen. Sein Vertrag in Uerdingen läuft noch bis zum 30. Juni 2021.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt