Tuchel: "Fühlen uns topfit für kommenden Aufgaben"

BVB-Heimspiel gegen Leverkusen

Nach einer unfreiwillig spielfreien Woche trifft der BVB am Samstag im heimischen Stadion auf Bayer Leverkusen (15.30 Uhr). Dortmunds Trainer Thomas Tuchel freute sich nach der Absage des Pokalspiels in Lotte am vergangenen Dienstag über die zusätzliche Trainingszeit - denn auf sein Team wartet ein unbequemer Gegner.

DORTMUND

, 03.03.2017, 15:10 Uhr / Lesedauer: 2 min

In der Pressekonferenz am Freitag sprach Tuchel über die Stärken der Leverkusener, die Personalsituation seiner Mannschaft und das verlegte Pokalspiel.

BVB-Trainer Thomas Tuchel über...

... die Personalsituation: "Mit Ausnahme der Langzeitverletzten Sebastian Rode, Sven Bender und Mario Götze können wir aus dem Vollen schöpfen. Alexander Isak ist wieder im Training, auch Sokratis ist nicht mehr erkältet und hat seit Donnerstag mittrainiert. Er kann spielen."

... Bayer Leverkusen: "Ich hatte sie vor der Saison als Titelkandidat eingeschätzt. Sie haben alle wichtigen Spieler behalten, sich dazu sowohl in der Spitze als auch in der Breite verstärkt. Wir machen uns auch diesmal frei von Trends und Tendenzen, rechnen mit der stärksten Bayer-Elf. Sie spielen sehr intensiv, legen es darauf an, viele Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte zu haben. Wir werden bereit sein müssen, diese Intensität anzunehmen. Wir müssen an unser Leistungslimit kommen, nur dann haben wir eine Chance."

... die 0:2-Niederlage im Hinspiel: "Wir sind damals mit guter Form angereist, hatten viel Ballbesitz, aber wenige Aktionen im Spiel nach vorne. Im Endeffekt konnten wir uns an diesem Tag aber nicht entscheidend durchsetzen, aber diese Geschichte ist auch geschrieben. Wir sind aktuell gut in Form und müssen das am Samstag wieder auf den Platz bringen, was uns zuletzt ausgezeichnet hat."

... die Foul-Debatte nach dem Hinspiel: "Das ist kein Thema mehr für mich."

Jetzt lesen

... die Vorbereitung auf das Spiel: "Wir hatten mehr Trainingszeit und auch mehr Zeit, um zu regenerieren. Meine Mannschaft trainiert herausragend gut im Moment. Ihre Energie und Qualität ist herausragend, auch ihre Lust aufs Training. Ich muss auch jenen ein dickes Kompliment machen, die im Moment ein Stück weit hinten dran sind. Sie sorgen für hohes Niveau. Wir fühlen uns topfit für die Aufgaben, die anstehen."

... den jetzigen Bayer- und zukünftigen BVB-Innenverteidiger Ömer Toprak: "Ich gehe fest davon aus, dass er uns am Samstag vor Probleme stellen wird. So lange er ein Spieler von Leverkusen ist, möchte ich ihn nicht herauspicken. Am Samstag gut zu spielen wird ihm keine Probleme bereiten. Er ist ein Profi durch und durch. Das ist ein Grund, warum wir ihn haben wollten."

... die Neu-Terminierung des Pokalspiels gegen SF Lotte: "Wir akzeptieren das, so wie wir es auch akzeptiert haben, dass die Partie am vergangenen Dienstag abgesagt wurde. Wir waren bereit zu spielen. Und wir werden auch in Osnabrück bereit sein."

Lesen Sie jetzt