U19 des BVB kassiert zweite Niederlage in Serie

1:2 gegen Bochum

Die U19 des BVB bleibt nach der Winterpause weiter in den Startblöcken sitzen. Dem 0:1 in Mönchengladbach folgte am Sonntagvormittag beim 1:2 (1:2) gegen den VfL Bochum die zweite Enttäuschung in Serie. Der Rückstand auf Tabellenführer 1. FC Köln beträgt acht Punkte.

DORTMUND

, 15.02.2015, 15:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
U19 des BVB kassiert zweite Niederlage in Serie

Vergab die Chance zum Ausgleich: Vincent Stenzel (l.).

Dafür, dass die Niederlage am Ende sicherlich unverdient war, können sich die Schwarzgelben nichts kaufen. Die Personallage für Trainer Marc-Patrick Meister hatte sich zum Anpfiff deutlich entspannt. Dementsprechend forsch und engagiert eröffneten die Borussen auch die Partie, besaßen durch Mitsuru Maruoka die Riesen-Chance (8.) zur Führung.

Doppelschlag binnen drei Minuten

Ein Gäste-Doppelschlag mit tatkräftiger Unterstützung der Hausherren stellte den Ablauf dann aber innerhalb von nur drei Minuten (15./18.) auf den Kopf. Aus der Bahn warf den BVB das 0:2 aber nicht. Fast postwendend gelang Junior Flores der Anschlusstreffer (20.). Kurz darauf hielt Torwart Dominik Reimann sein Team mit einer Glanztat weiter im Spiel.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

A-Junioren-Bundesliga: BVB - VfL Bochum 1:2 (1:2)

Bilder der U19-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Bochum.
15.02.2015
/
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig
Bilder der U19-Partie zwischen Dortmund und Bochum.© Foto: Ludewig

Von da an hatte die Meister-Elf bis zur Pause alles im Griff und mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich. Die größten Chancen boten sich Flores und David Sauerland. Der VfL rettete sich mit einiger Mühe in die Halbzeit. Im zweiten Abschnitt verflachte das zuvor ansprechende fußballerische Niveau der Dortmunder mehr und mehr.

Zu viele hohe Bälle

"Wir haben mit zu vielen hohen Bällen operiert", sagte Meister. Vincent Stenzel vergab die letzten beiden Chancen zum Ausgleich (67./70.). 

BVB A: Reimann – L. Dietz (33. Franke), Mbende (54. Sahin), Hüsing, Schumacher - N. Dietz, Kurt (54. Aydogan) - Sauerland, Maruoka, Flores (87. Gümüstas) - V. Stenzel
Tore: 0:1 (15.), 0:2 (18.), 1:2 Flores (20.)

 

Lesen Sie jetzt