U19 siegt 2:1 - Laukart feiert Comeback mit Traumtor

BVB-Junioren

Am Ende zwar knapp, aber völlig verdient hat die U19 von Borussia Dortmund am Sonntag die hohe Hürde in Essen genommen. Das Team von Trainer Hannes Wolf behauptete so das Drei-Punkte-Polster an der Tabellenspitze gegenüber dem Verfolger aus Schalke.

DORTMUND

, 14.02.2016, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
U19 siegt 2:1 - Laukart feiert Comeback mit Traumtor

Comeback mit Traumtor: Alexander Laukart.

A-Junioren-Bundesliga RW Essen - Borussia Dortmund 1:2 (0:1) – Begünstigt wurde das Spiel des Favoriten durch das schnelle Führungstor von Jonas Arweiler nach schöner Kombination mit Dario Scuderi. In der Folgezeit verteidigte der BVB gut, gestattete RWE kaum Nennenswertes. Selbst boten sich mehrere Möglichkeiten (Passlack, Serra), entscheidend zu enteilen.

Anschlusstreffer kommt zu spät

Schließlich blieb es dem gerade eingewechselten Alexander Laukart bei seinem Comeback nach langer Verletzungspause vorbehalten, die Weichen mit einem Traumtor (80.) auf Sieg zu stellen. Essens Anschluss in der Schlussminute brachte den BVB nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

Das ausgefallene Nachholspiel der U19 aus der Hinrunde beim VfL Bochum wird an diesem Donnerstag (18. Februar) nachgeholt. Das Heimrecht wurde getauscht. Die Partie wird um 18 Uhr in Brackel ausgetragen. 

BVB A: Reimann - Scuderi, Pieper, Sahin, Schumacher - Burnic, Dietz (67. Kösecik) - Passlack, Arweiler (73. Sauerland), Larsen (80. Laukart) - Serra (85. El-Bouazzati)
Tore: 0:1 Arweiler (6.), 0:2 Laukert (82.), 1:2 (90.)

 

B-Junioren-Bundesliga Borussia Dortmund - RW Oberhausen 6:1 (2:0) – Der Tabellenführer ließ nichts anbrennen und gewann die erste Partie im neuen Jahr standesgemäß. Mit der gezeigten Leistung gegen den abstiegsgefährdeten Vorletzten war Trainer Benjamin Hoffmann indes überhaupt nicht einverstanden: "Wir haben durchgängig viel zu viele Fehler im Spielaufbau gemacht."

Ein Doppelpack von Gabriel Kyeremateng und David Kopacz kurz vor dem Pause brach den Widerstand der Kleeblätter. Der Rest war Formsache.

BVB B: Schragl - Stuhldreier (59. Schulte), Lippert, Kilian, Beste - Schwermann (59. Aydinel), Yildiz (48. Blanco Lopez) - Kopacz, Yilma (51. Raschl), Wanner - Kyeremateng
Tore: 1:0 Kyeremateng (38.), 2:0 Kopacz (39.), 3:0 Kyeremateng (43.), 4:0 Kopacz (55.), 5:0 Aydinel (68.), 5:1 (70.) FE, 6:1 Wanner (77.)

 

Lesen Sie jetzt