Überschätzt und zu teuer? BVB-Spieler Marius Wolf will sich neu beweisen
Borussia Dortmund

Überschätzt und zu teuer? BVB-Spieler Marius Wolf will sich neu beweisen

Marius Wolf bleibt nach zwei Leihgeschäften bei Borussia Dortmund. Sein teurer Vertrag bindet ihn noch lange an den BVB. Kann er sportlich einen Gegenwert liefern?

Die Haare waren noch kürzer geschnitten und mit blondierten Spitzen versehen, dazu zierte ein Bärtchen das Kinn: Es ist offensichtlich eine Zeit her, dass Marius Wolf (26) im Mai 2018 seinen Vertrag bei Borussia Dortmund unterschrieben hat. Michael Zorc lobte den damals frischen DFB-Pokalsieger überschwänglich. Der BVB-Sportdirektor sah für Wolf „eine große Perspektive“, schwärmte von einer „hervorragenden Mentalität“ und einem „perfekten Spieler für Borussia Dortmund“. Eine Fehleinschätzung.

Marius Wolf beim BVB: Das Tier im Manne blieb angeleint

Marius Wolf passt als Allrounder sehr gut ins BVB-System

Wolf zeigt bei BVB-Kurzeinsatz gegen Hoffenheim gute Ansätze

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.