Ursachensuche nach dem Stuttgartspiel

Mats Hummels

Die Verarbeitung einer der kuriosesten Bundesliga-Partien der vergangenen Jahre hat auch bei Mats Hummels Zeit gebraucht. Der BVB-Innenverteidiger spürte beim dramatischen 4:4 gegen Stuttgart alle Höhen und Tiefen, die man im Fußball erleben kann, am eigenen Leib.

DORTMUND

von Von Matthias Dersch

, 02.04.2012, 23:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Emotionen pur: Mats Hummels (l.) freut sich über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 3:3.

Emotionen pur: Mats Hummels (l.) freut sich über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 3:3.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: BVB - VfB Stuttgart

Zum Auftakt des 28. Spieltags der Fußball-Bundesliga empfing Spitzenreiter Borussia Dortmund den VfB Stuttgart.
30.03.2012
/
Emotionaler Ausbruch: BVB-Trainer Jürgen Klopp wie man ihn kennt.© dpa/Defodi
Stuttgarts Trainer Bruno Labbadia ist nach dem 4:4 kaum noch zu halten.© dpa/Defodi
Der Schlusspunkt eines großen Spiels: Stuttgarts Christian Gentner erzielt das 4:4.© dpa/Defodi
Ilkay Guendogan (l.) hat in dieser Szene das Nachsehen gegen Stuttgarts Gotoku Sakai.© dpa/Dedofi
BVB-Trainer Jürgen Klopp gibt seiner Mannschaft Anweisungen.© dpa/Defodi
Jakub Blaszczykowski von Borussia Dortmund jubelt über sein Tor zum 2:0. © dpa/Defodi
Kevin Großkreutz verliert das Kopfballduell gegen Stuttgarts William Kvist.© dpa/Defodi
Dortmunds Sebastian Kehl spielt den Ball bedrängt von den Stuttgarter Spielern Gotoku Sakai (l.) und Zdravko Kuzmanovic den Ball. © dpa/Defodi
Stuttgarts Keeper Sven Ulreich klärt gegen Robert Lewandowski.© dpa/Defodi
Sekunden vor dem 1:0: Dortmunds Shinji Kagawa taucht alleine vor Stuttgarts Torwart Sven Ulreich auf und zieht ab. © dpa/Defodi
Schwarzgelber Jubel: Die Dortmunder freuen sich über das Tor zum 1:0 durch Shinji Kagawa.© dpa/Defodi
Shinji Kagawa jubelt über seinen Treffer zum 1:0.© dpa/Defodi
Der Torschütze zum 1:0: Shinji Kagawa.© dpa/Defodi
Auch in dieser Szene nur ganz schwer vom Ball zu trennen: Dortmunds
Shinji Kagawa.© dpa/Defodi
Jakub Blaszczykowski jubelt nach seinem treffer zum 2:0.© dpa/Defodi
Mats Hummels kommt gegen Stuttgarts Keeper Sven Ulreich einen Schritt zu spät.© dpa/Defodi
Schlagworte

Besonders war sie nicht nur aufgrund des Spielverlaufs, sondern auch wegen der schweren individuellen Patzer der Dortmunder Hintermannschaft. Bei allen vier Gegentoren hatte man den Gegner förmlich eingeladen. „Das war eine Katastrophe“, sagt Hummels, „das ist uns bisher nur in der Champions League passiert. Auch da haben wir meist das Spiel gemacht und es dann auf unerklärliche Weise hergegeben.“ Wo die Ursachen für die Fehler gegen Stuttgart lagen, kann sich der Nationalspieler nicht so recht erklären. Er selbst zeigte 70 Minuten lang eine makellose Partie, traf zum 3:3-Ausgleich, patzte dafür aber beim Stuttgarter Treffer zum 1:2 und beim Last-Second-Ausgleich von Christian Gentner. „So etwas passiert leider mal“, meint Hummels. „Bei uns kommt das zum Glück nur alle Jubeljahre vor. Wir werden das auch jetzt wieder abstellen.“

Und das wird auch nötig sein, denn im VfL Wolfsburg wartet die nächste schwere Hürde auf den BVB. Vier Siege in Serie fuhren die „Wölfe“ zuletzt ein und mauserten sich dadurch zum ernsthaften Europapokal-Kandidaten. Das Team von Felix Magath ist Neunter, Platz fünf ist allerdings nur einen mickrigen Zähler entfernt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: BVB - VfB Stuttgart

Zum Auftakt des 28. Spieltags der Fußball-Bundesliga empfing Spitzenreiter Borussia Dortmund den VfB Stuttgart.
30.03.2012
/
Emotionaler Ausbruch: BVB-Trainer Jürgen Klopp wie man ihn kennt.© dpa/Defodi
Stuttgarts Trainer Bruno Labbadia ist nach dem 4:4 kaum noch zu halten.© dpa/Defodi
Der Schlusspunkt eines großen Spiels: Stuttgarts Christian Gentner erzielt das 4:4.© dpa/Defodi
Ilkay Guendogan (l.) hat in dieser Szene das Nachsehen gegen Stuttgarts Gotoku Sakai.© dpa/Dedofi
BVB-Trainer Jürgen Klopp gibt seiner Mannschaft Anweisungen.© dpa/Defodi
Jakub Blaszczykowski von Borussia Dortmund jubelt über sein Tor zum 2:0. © dpa/Defodi
Kevin Großkreutz verliert das Kopfballduell gegen Stuttgarts William Kvist.© dpa/Defodi
Dortmunds Sebastian Kehl spielt den Ball bedrängt von den Stuttgarter Spielern Gotoku Sakai (l.) und Zdravko Kuzmanovic den Ball. © dpa/Defodi
Stuttgarts Keeper Sven Ulreich klärt gegen Robert Lewandowski.© dpa/Defodi
Sekunden vor dem 1:0: Dortmunds Shinji Kagawa taucht alleine vor Stuttgarts Torwart Sven Ulreich auf und zieht ab. © dpa/Defodi
Schwarzgelber Jubel: Die Dortmunder freuen sich über das Tor zum 1:0 durch Shinji Kagawa.© dpa/Defodi
Shinji Kagawa jubelt über seinen Treffer zum 1:0.© dpa/Defodi
Der Torschütze zum 1:0: Shinji Kagawa.© dpa/Defodi
Auch in dieser Szene nur ganz schwer vom Ball zu trennen: Dortmunds
Shinji Kagawa.© dpa/Defodi
Jakub Blaszczykowski jubelt nach seinem treffer zum 2:0.© dpa/Defodi
Mats Hummels kommt gegen Stuttgarts Keeper Sven Ulreich einen Schritt zu spät.© dpa/Defodi
Schlagworte

„Damit hat niemand gerechnet“, meint Hummels, „es sah lange so aus, als ginge es für sie gegen den Abstieg“. Man dürfe sie nicht gewähren lassen, „sonst kriegt man gegen ihre individuelle Qualität Probleme“. Vor allem der zwischenzeitlich bereits aussortierte Patrick Helmes (sechs Rückrunden-Tore) ist wieder voll in der Spur. Es wartet viel Arbeit auf den BVB – besonders auf Mats Hummels.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt