Viele BVB-Fehler: Theo Schneider rauft sich die Haare

Auftaktniederlage in Köln

DORTMUND Borussen-Trainer Theo Schneider war in Köln insbesondere in der ersten Halbzeit angesichts der Spielweise seiner Schützlinge wirklich nicht zu beneiden. Immer wieder raufte sich der Dortmunder Coach die Haare, mochte es nicht fassen, was sich da an Fehlern summierte.

von Von Harld Gehring

, 08.08.2010, 18:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der ehemaligen DFB-Präsident Theo Zwanziger geht am 03.11.2015 nach einem Pressegespräch in Diez an wartenden Kamerateams vorbei. In der Affäre um den Zuschlag für die WM 2006 hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den DFB-Präsidenten Niersbach und dessen Vorgänger Theo Zwanziger aufgenommen.  Foto: Thomas Frey/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Der ehemaligen DFB-Präsident Theo Zwanziger geht am 03.11.2015 nach einem Pressegespräch in Diez an wartenden Kamerateams vorbei. In der Affäre um den Zuschlag für die WM 2006 hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den DFB-Präsidenten Niersbach und dessen Vorgänger Theo Zwanziger aufgenommen. Foto: Thomas Frey/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Insgesamt stimmte die Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel etwas zuversichtlicher. „Da hat die Mannschaft spielerisch und kämpferisch deutlich mehr gezeigt. Nach unserem Anschlusstor durch Marvin Bakalorz war sogar mehr drin für uns“, betonte Schneider. Borussias Neuzugang Marvin Bakalorz kassierte in der Schlussphase im Spiel in Köln noch einen Schlag auf das Sprunggelenk. „Es ist aber nichts Schlimmes passiert“, bemerkte er nach seiner Auswechslung.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt