Anzeige


„Vom BVB unter Druck gesetzt“ - Sancho-Diskussion nimmt absurde Züge an

Borussia Dortmund

Während sich die Diskussionen um Jadon Sancho beim BVB beruhigt haben, läuft der englische Boulevard zur Höchstform auf. Dort heißt es, der 20-Jährige werde vom Verein „unter Druck gesetzt“.

Bad Ragaz / Dortmund

, 13.08.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Personalie Jadon Sancho lässt den englischen Boulevard zur Höchstform auflaufen.

Die Personalie Jadon Sancho lässt den englischen Boulevard zur Höchstform auflaufen. © Noah Wedel / Kirchner-Media

Es war eine Szene, wie man sie von Jadon Sancho immer wieder sieht. Beim Testspiel gegen den SCR Altach entledigte sich der 20-Jährige zweier Gegenspieler mit einer einfachen Körpertäuschung und stand plötzlich völlig frei vor dem Torhüter. Dass der Ball anschließend nicht im Tor landete, kommt bei Sancho dann doch eher selten vor.

BVB-Sportdirektor Zorc erteilt Manchester United eine Absage

Auch drei Tage nach der von Sportdirektor Michael Zorc sehr offensiv verkündeten Absage an Manchester United bleibt die Sancho-Thematik in England das bestimmende Thema. Tenor: Die BVB-Stellungnahme sei lediglich ein Bluff und die Verhandlungen keinesfalls beendet. Eine durchaus exklusive Meinung.

Jetzt lesen

Das Boulevard-Blatt „Sun“, welches den Sancho-Wechsel in den vergangenen Wochen mehrfach als so gut wie perfekt gemeldet hatte und dabei selbstredend sämtliche Vertragsdetails kannte, setzte dem Ganzen nun die Krone auf und vermeldete am Donnerstag, Sancho sei vom Verein unter Druck gesetzt worden, eine öffentliche Erklärung abzugeben, um seine Verbundenheit zum BVB zu dokumentieren.

Jadon Sancho und „ein besonderer Haufen“ beim BVB

Sancho hatte nach dem 6:0-Sieg gegen Altach erklärt, er „liebe es, mit diesen Jungs zu spielen. Es ist ein besonderer Haufen. Ich bin wirklich glücklich, mit ihnen auf dem Platz zu stehen und sie zu führen.“ Teamkollege Erling Haaland meinte daraufhin: „Der Kerl hier hat großartigen Charakter bewiesen, wenn Sie verstehen, was ich meine.“

Zum Hintergrund muss man wissen, dass das Doppel-Interview mit Sancho und Haaland am Mittwochabend von einem Mitarbeiter der BVB-Medienabteilung geführt wurde. Journalisten hatten dabei keine Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen.

Sancho trägt auch in der Saison 20/21 das BVB-Trikot

Wie dem auch sei: Jadon Sancho wird in der Saison 20/21 für Borussia Dortmund auflaufen. Auch wenn die „Sun“ sicherlich schon an der nächsten „Exklusiv-Story“ arbeitet.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt