Alexander Meyer beim ersten Training für Borussia Dortmund.
Alexander Meyer ist die neue Nummer zwei beim BVB. © Florian Groeger
Borussia Dortmund

Vom Stammtorhüter zur Nummer zwei: Deswegen entschied sich Alexander Meyer für den BVB

Mit dem Wechsel zum BVB erfüllt sich Alexander Meyer einen Kindheitstraum. Für den Schritt aus dem Tor eines Zweitligisten auf die Bank bei Borussia Dortmund gibt es für den Torhüter aber mehrere gute Gründe.

Nach drei Jahren bei Jahn Regensburg war Alexander Meyer daran gewöhnt, dass bei Autofahrten in der ländlichen Region die Empfangsstärke des Handys doch arg zu wünschen übriglässt. Seinen Berater, der ihn im Auto erwischte und der von der Kontaktaufnahme Borussia Dortmunds berichten wollte, verstand Meyer trotz der bescheidenen Verbindung. „Wir haben aber sicherheitshalber später nochmal telefoniert“, berichtet der Torhüter-Neuzugang und muss ein wenig schmunzeln. Es war beruhigend, dass die Nachricht auch bei besserem Empfang dieselbe blieb.

Torwart Alexander Meyer: Aus der 2. Liga zu Borussia Dortmund

Alexander Meyer wird Backup für BVB-Stammtorhüter Kobel

BVB-Keeper Alexander Meyer wartet noch auf sein Bundesliga-Debüt

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.