Vor Pokalspiel: Neue BVB-Optionen für Terzic - Delaney-Rückkehr wackelt

Borussia Dortmund

Rechtzeitig zu Beginn der entscheidenden Saisonwochen bieten sich BVB-Trainer Edin Terzic neue personelle Optionen. Ob beim Pokalspiel in Gladbach Thomas Delaney dazugehört, ist fraglich.

Dortmund

, 28.02.2021, 14:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Comeback gegen Bielefeld: Thorgan Hazard (r.).

BVB-Comeback gegen Bielefeld: Thorgan Hazard (r.). © imago / Sven Simon

Doppeltes Comeback bei Borussia Dortmund vor Beginn der heißen Saisonphase: Beim 3:0 gegen Bielefeld gaben am Samstag Thorgan Hazard und Dan-Axel Zagadou nach wochenlanger Verletzungspause ihr Comeback und bieten Trainer Edin Terzic weitere Optionen für die kommenden Aufgaben.

Thorgan Hazard und Dan-Axel Zagadou geben BVB-Comeback

Durch die Rückkehr von Zagadou, seit Frühjahr 2020 im Prinzip dauerverletzt, entspannt sich die Lage in der Defensivzentrale des BVB. Hier fällt Manuel Akanji aufgrund eines Muskelfaserrisses wohl bis mindestens Mitte März aus. In Hazard, der in der Bundesliga-Saison erst 185 Minuten Einsatzzeit aufweisen kann, bietet sich eine wertvolle Alternative für die alles andere als üppig besetzten offensiven Außenpositionen

Indes wackelt die Rückkehr von Thomas Delaney schon zum Pokalspiel am Dienstag (20.45 Uhr) bei Borussia Mönchengladbach. Der dänische Defensivspieler hat sich einen fiebrigen Infekt eingehandelt und fehlte nach Informationen der Ruhr Nachrichten auch am Sonntag beim Training der Reservisten. Die Zeit wird also sehr knapp. „Wir hoffen, dass Thomas rechtzeitig für das Pokalspiel fit wird. Für solche Spiele ist er prädestiniert. Wir könnten ihn sicherlich sehr gut gebrauchen“, erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc auf Anfrage.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt