Wird dem BVB lange verletzt fehlen: Mateu Morey. © picture alliance/dpa/AP Pool
Borussia Dortmund

Warum der BVB wegen der Verletzung von Mateu Morey jetzt handeln sollte

Die schwere Knieverletzung mit langer Ausfallzeit von BVB-Außenverteidiger Mateu Morey treffen den Spieler, aber auch Borussia Dortmund. Es besteht Handlungsbedarf.

Noch aus dem Kabinentrakt hallten die schmerzerfüllten Schreie von Mateu Morey (21) bis auf den Rasen. Die schwere Knieverletzung des rechten Verteidigers, dem umgehend Unterstützung und Beistand aus allen Richtungen zugesagt wurde, trübte nicht nur die sonst angezeigte Dortmunder Freude über den Einzug ins DFB-Pokalfinale. Sofern die ersten Prognosen über den kapitalen Schaden im Knie und eine monatelange Ausfallzeit nicht fehlgreifen, fehlt dem BVB auch ein wichtiger Baustein im Kader der nächsten Saison.

Der BVB hat sieben Außenverteidiger – nur einer erfüllt die Ansprüche

Beim BVB besteht auf der Außenverteidigerposition Handlungsbedarf

BVB-Eigengewächs Felix Passlack ist ein zusätzlicher Ersatzmann

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.