Anzeige


Watzke mit etwas mulmigem Gefühl nach Krasnodar

Lange BVB-Flugreise

Ein etwas mulmiges Gefühl begleitete BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem Abflug Richtung Krasnodar. Hintergrund: Die direkte Fluglinie von Dortmund nach Südrussland führt über die Ukraine - viele Fluglinien meiden diese nach dem Abschuss des malaysischen Passagierflugzeugs MH17 im Juli 2014.

DORTMUND

, 25.11.2015, 22:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem Abflug nach Krasnodar am Airport Dortmund.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem Abflug nach Krasnodar am Airport Dortmund.

"Wir hoffen, dass wir da sicher landen können und auch wieder über die entsprechenden Länder drüber hinweg wieder nach Hause fliegen, das wäre schon mal ganz gut", sagte Watzke. Nach 216 Minuten Flugzeit landete der BVB-Flieger "TK331" in Russland - war dabei aber einen "Umweg" geflogen.

Insgesamt rund 20.000 Flugkilometer

Von Dortmund aus ging es südlich über Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Rumänien und das Schwarze Meer - etwas oberhalb der türkischen Ostküste. Nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets von Seiten der Türkei am Dienstag ist ein Flug in dieser Gegend ebenfalls mit einem komischen Gefühl verbunden. "Dass einen dieser russisch-türkische Konflikt etwas nervös macht, ist ja normal", sagte Watzke.  

So ist der #BVB heute nach #Krasnodar geflogen. #FKKBVBpic.twitter.com/N9R9cuhGnq

— Ruhr Nachrichten BVB (@RNBVB)

  

Das Abenteuer Krasnodar endet für den BVB in der Nacht zu Freitag in Paderborn. Nach den drei Auswärtsspielen in Thessaloniki, Qäbälä und eben Krasnodar haben die Borussen in der Europa-League-Vorrunde rund 20.000 Flugkilometer abgespult. Ob es im Sechzehntelfinale so weitergeht, wird die Auslosung am 14. Dezember in Nyon zeigen. Die beiden Partien werden am 18. und 25. Februar 2016 ausgetragen.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt