Anzeige


Weigl: "Das neue System schnell verinnerlicht"

BVB-Spieler im Video-Interview

Ende Mai hat sich Julian Weigl das Sprunggelenk gebrochen. "Die erste große Verletzung", wie er selbst sagt. Rund vier Monate später stand er gegen Mönchengladbach erstmals wieder in der Startelf des BVB. Im Video-Interview spricht der 22-Jährige über die Leidenszeit, sein Comeback und die Ambitionen der Borussia unter Peter Bosz.

DORTMUND

, 09.10.2017, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lesen Sie jetzt