Anzeige


Wieder mehr Fans im Signal Iduna Park: BVB bietet zusätzliche Tickets an

Borussia Dortmund

Gute Nachrichten für alle BVB-Fans: Aufgrund einer Änderung der Corona-Schutzverordnung dürfen schon ab Samstag gegen Augsburg deutlich mehr Zuschauer ins Stadion. Gegen Mainz werden es sogar noch mehr.

Dortmund

, 30.09.2021, 10:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
Laut der neuen Corona-Schutzverordnung dürfen wieder deutlich mehr BVB-Fans ins Stadion.

Laut der neuen Corona-Schutzverordnung dürfen wieder deutlich mehr BVB-Fans ins Stadion. © picture alliance/dpa

Auf diese Nachricht haben viele BVB-Fans schon lange gewartet: Es dürfen ab dem 1. Oktober wieder mehr Zuschauer in den Signal Iduna Park. Das geht aus einer Änderung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW hervor. Schon beim Heimspiel gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/live bei Sky und bei uns im Live-Ticker) sind deutlich mehr Fans zugelassen.

Neu-Regelung kommt für den BVB zu kurzfristig

Die NRW-Landesregierung hat bekanntgegeben, dass ab dem 1. Oktober eine neue Corona-Schutzverordnung greift, die Kapazitätsbeschränkungen für Großveranstaltungen neu regelt. Diese neue Regelung besagt: Sitzplätze dürfen wieder voll belegt werden, Stehplätze zu 50 Prozent. Für den BVB bedeutet das: „Die neue Coronaschutzverordnung sieht vor, dass wir künftig alle 52.692 Sitzplätze sowie die Hälfte der 28.673 Stehplätze verkaufen dürfen. Das macht in Summe etwas mehr als 67.000 Plätze“, erklärt BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer.

Jetzt lesen

Theoretisch könnte der BVB diese mehr als 67.000 Tickets bereits für das Heimspiel gegen den FC Augsburg verkaufen, doch die Änderungen lassen sich aufgrund der Kurzfristigkeit nicht sofort in Gänze umsetzen. Deswegen hat sich Borussia Dortmund in einem ersten Schritt dazu entschieden, zu den bereits 25.000 verkauften Tickets, 11.000 zusätzliche Karten anzubieten. Sofern die im ersten Schritt freigegebenen zusätzlichen 11.000 Plätze zum Spiel gegen Augsburg schnell vergriffen sein sollten, teilt der BVB mit, würde der Verein reagieren und weitere Blöcke im Bereich der Oberränge auf der West- und Osttribüne zum Kauf freischalten.

Borussia Dortmund gegen Mainz vor mehr als 67.000 Zuschauern

„Das Vertrauen der NRW-Landesregierung freut uns sehr. Wir alle beim BVB haben jeden einzelnen Fan in den zurückliegenden eineinhalb Jahren schmerzlich vermisst“, sagt der Vorsitzende der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke.

Jetzt lesen

Im Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 am 16. Oktober sollen dann erstmals wieder 67.000 Zuschauer in den Signal Iduna Park kommen dürfen. Bis das Stadion aber wieder komplett ausverkauft ist, müssen sich Fans und Verein vermutlich noch ein wenig gedulden. „So kurzfristig ist natürlich nicht von einer Vollauslastung auszugehen, und wir wissen, dass der Weg zurück zu 81.365 Zuschauern aus verschiedenen Gründen einiger Geduld bedarf“, sagte Watzke.

BVB hält an der 2G-Regelung fest

Erwachsene Ticketinhaber müssen immunisiert (2G-Regel) sein. Die Kontrolle erfolgt künftig nicht mehr im Stadionumfeld, sondern direkt beim Einlass am Drehkreuz. Hierzu ist ein digitaler Nachweis vorzulegen. Für Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sowie Schwangere und Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, ist ein Zutritt per Negativtestnachweis möglich.

Borussia Dortmund bietet am Donnerstag (30. September) ab 10.30 Uhr einen freien Ticket-Verkauf für alle BVB-Fans anbieten. Der Verkauf findet über den Ticket-Onlineshop statt. Aufgrund der Kurzfristigkeit sind weiterhin nur Tageskarten als Print@home-Tickets verfügbar, teilt der Verein mit. Pro Käufer können maximal sechs Tickets erworben werden. Bei der Bestellung werden ausschließlich die persönlichen Daten des Ticketkäufers benötigt.

BVB erlebt großen Ansturm auf Tickets gegen Augsburg

„Wir haben in den ersten beiden Stunden bereits über 7000 Karten verkauft. Das ist ein tolles Signal unserer Fans“, sagte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer der Sport Bild. Borussia Dortmund kündigte daraufhin am Donnerstagabend an, das Kartenkontingent noch einmal erhöhen.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt