WM-Teilnehmer sind zurück im BVB-Training Terzic begrüßt zwei Rückkehrer in Brackel

Redakteur
Giovanni Reyna, Julian Brandt und Thomas Meunier im Lauftraining.
Zurück im BVB-Training (v.l.): Giovanni Reyna, Julian Brandt und Thomas Meunier. © Groeger
Lesezeit

Bei Borussia Dortmund läuft die letzte Trainingswoche des Jahres. Und Trainer Edin Terzic kann ab sofort wieder mit einer großen Gruppe arbeiten. Acht WM-Teilnehmer – Niklas Süle, Nico Schlotterbeck, Youssoufa Moukoko, Karim Adeyemi, Julian Brandt, Thorgan Hazard, Thomas Meunier und Giovanni Reynastanden am Mittwochvormittag wieder in Brackel auf dem Trainingsplatz.

BVB-Spieler Schlotterbeck und Süle in der Kritik

Sie alle mussten in den vergangenen Tagen mehr oder weniger große Enttäuschungen verkraften. Beim DFB-Team standen Schlotterbeck und Süle nach mehreren Patzern im Mittelpunkt der Kritik, auch die Belgier Meunier und Hazard erlebten durch das Vorrunden-Aus eine herbe Enttäuschung.

Bevor es am Montag für die meisten Akteure in den rund dreiwöchigen Urlaub geht, stehen noch einige Einheiten, der „Christmas Cup“ in Bukarest am Samstag sowie das Weihnachtssingen im Signal Iduna Park am Sonntag auf dem Programm.

Bynoe-Gittens wieder im BVB-Training

Das rund 90-minütige Training am Mittwoch verlief intensiv. Mehrere Pass- und Spielformen reihten sich aneinander. Edin Terzic griff dabei immer wieder lautstark ein und forderte hohe Intensität und Konzentration.

Jamie Bynoe-Gittens führt den Ball.
Nach Schulter-Operation zurück im BVB-Training: Jamie Bynoe-Gittens. © Groeger

Erfreulich: Jamie Bynoe-Gittens sprüht nach seiner Schulter-Operation vor Ehrgeiz und absolvierte bereits Teile des Mannschaftstrainings. Während der Spielformen absolvierte der 18-Jährige ein individuelles Programm mit Shad Forsythe. Zum Trainingsauftakt am 2. Januar wird der Engländer wieder voll belastbar sein. Das dürfte auch für Mahmoud Dahoud (ebenfalls Schulter-Operation) gelten, der aber aufgrund einer Erkältung kürzertreten muss.

BVB-Stürmer Modeste zurück im Lauftraining

Darüber hinaus fehlten Mats Hummels (Knieprobleme), Marco Reus, Alexander Meyer, Felix Passlack, Marius Wolf, Tom Rothe und Mateu Morey. Anthony Modeste (Leistenoperation) begab sich nach Ende des Mannschaftstrainings gemeinsam mit Reha-Trainer Johannes Wieber auf einige Laufrunden.