Borussia Dortmund

Zidane, Sancho und zwei BVB-Profis: Bellingham verrät sein Wunsch-Team

BVB-Profi Jude Bellingham verrät, mit welchen Fußballern er gerne ein Fünfer-Team bilden würden. Doch statt für Messi oder Ronaldo entscheidet er sich für zwei Spieler von Borussia Dortmund.
Ein starkes Duo: Jude Bellingham und Jadon Sancho. © picture alliance/dpa

Er ist gerade einmal 18 Jahre alt und schon jetzt unverzichtbar für Borussia Dortmund: Jude Bellingham. Innerhalb weniger Monate ist er zu einem der besten Mittelfeldspieler der Bundesliga gereift, Experten sehen in ihm schon den nächsten Weltfußballer. Das Medieninteresse an dem Engländer ist riesig – auch in seiner Heimat. Im Gespräch mit dem englischen Portal „joe.co.uk“ sollte Bellingham jetzt vier Spieler aufzählen, mit denen er ein Fünfer-Team bilden würde – er hatte dabei die freie Auswahl, konnte jeden Spieler oder ehemaligen Profi auf der Welt aufzählen. Doch er entschied sich für zwei BVB-Teamkollegen und einen Ex-Borussen.

BVB-Profi Bellingham zählt seine vier Wunsch-Mitspieler auf

Die einzige Bedingung: Bellingham sollte die Spieler den vier Eigenschaften Eleganz, Stimmung, Furchtlos und Spielintelligenz zuordnen. Bei „Eleganz“ entschied sich der 18-Jährige für einen Altmeister: Zinedine Zidane. „Ich weiß, dass ich offensichtlich nicht mit ihm gespielt habe, aber ich kann nicht aufhören, Clips von ihm anzusehen“, sagt er. Zidane sei neben Steven Gerrard sein Lieblings-Mittelfeldspieler.

„Ich denke, die Leute haben manchmal die schöne Seite des Fußballs vergessen, wo es nicht nur um Statistiken geht und man einfach nur sitzen und zusehen kann“, sagt BVB-Youngster Bellingham. „Ich denke, es gab niemanden, der in dieser Hinsicht wirklich besser war als er.“

Ex-BVB-Star Jadon Sancho hat Bellingham enorm geholfen

Wenn es um die „Stimmung“ geht, hat der Ex-Borusse und englische Nationalspieler Jadon Sancho bei Jude Bellingham die Nase vorn. Der Dribbelkünstler, der mittlerweile bei Manchester United spielt und dort seiner Form hinterherläuft, habe sich nach Bellinghams Wechsel zu Borussia Dortmund enorm um ihm gekümmert, dafür gesorgt, dass aus dem schüchternen Junge ein Anführer wird.

Und auch auf dem Platz habe Sancho diese besonderen „Vibes“ versprüht „Seine Stimmung ist im Spiel unübertroffen, denke ich. Ich denke, so wie er sein Geschäft angeht, spielt er mit Stil, abseits des Platzes hat er einen Stil“, erzählt Bellingham. „Er hat eine großartige Stimmung und ist wirklich positiv. Ich denke, das färbt auf viele Spieler ab.“

Bellingham über BVB-Stürmer Erling Haaland: „Er ist eine Maschine“

Bei „Furchtlos“ musste der 18-Jährige gar nicht lange überlegen. „Ich gehe mit Erling“, schießt es sofort aus Bellingham heraus. „Ich denke, es ist ihm egal, gegen wen er spielt, in welcher Phase es ist, er geht einfach raus und macht sein Ding.“

Jude Bellingham wählt BVB-Mitspieler Erling Haaland in sein Wunsch-Team. © imago images/Uwe Kraft

Der BVB-Stürmer habe keine Angst davor, er selbst zu sein, dafür bewundere Bellingham seinen Teamkollegen Haaland. „Er ist eine Maschine und er wird sie die nächsten 15 Jahre am Laufen halten, da habe ich keine Zweifel“, ist sich Bellingham sicher.

Marco Reus oder Phil Foden – schwierige Entscheidung für Bellingham

In Sachen Spielintelligenz war die Sache für Jude Bellingham nicht ganz so eindeutig. Zwei Spieler schossen dem Mittelfeldspieler sofort in den Kopf, mit beiden spielt er zusammen: Mit Marco Reus bei Borussia Dortmund, mit Phil Foden in der englischen Nationalmannschaft.

„Ich werde Marco nehmen, weil er mein Kapitän ist“, entscheidet sich Bellingham dann aber doch für seinen BVB-Teamkollegen. „Wenn man sich ansieht, wie er ein Spiel spielt, wie schlau er ist, die Positionen, die er einnimmt, denke ich, das ist es, was ihn in vielen Spielen ausmacht und ihm hilft, die entscheidenden Momente für uns zu schaffen“, schwärmt er vom BVB-Kapitän. „Alle respektieren ihn, aber nicht, weil wir es müssen. Er respektiert uns alle, junge Spieler, alte Spieler. Er kümmert sich so sehr um uns, also verdient er jeden Respekt, den er bekommt.“

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.