BVB-Torjäger Erling Haaland fehlte in den meisten Europapokalspielen - ein Grund für das schwache Abschneiden und die fehlenden Einnahmen. © picture alliance
Borussia Dortmund

Zig Millionen Euro weniger: So viel Geld kassiert der BVB im Europapokal

Das frühe Ausscheiden im Europapokal kostet Borussia Dortmund zig Millionen. Doppelt ärgerlich: Ligakonkurrent FC Bayern München profitiert überproportional davon.

Auf genau 2,032 Milliarden Euro beziffert der Europäische Fußballverband (Uefa) die Ausschüttungen für die Champions League in der Saison 2021/22. Borussia Dortmund wird nur einen kleinen Anteil vom Kuchen bekommen, wenn die Spielzeit beendet ist und die Prämien endgültig feststehen.

BVB-Einnahmen im Europapokal: Vier-Säulen-Modell der Uefa

Borussia Dortmund profitiert in der Champions League von der Koeffizientenregelung

Der BVB muss sich 2021/22 mit 62 Millionen Euro begnügen

BVB-Konkurrent Bayern München winkt nächste Rekordeinnahme

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.