Zorc hat „keine Erklärung“ - Ton beim BVB wird rauer

Rumpelfußball gegen Hannover

Borussia Dortmund präsentiert sich in Hannover so schwach wie noch nie in dieser Bundesliga-Saison - und der Ton wird rauer. Sportdirektor Michael Zorc sagt: „Ich habe keine Erklärung dafür.“

HANNOVER/DORTMUND

, 30.10.2017, 07:00 Uhr / Lesedauer: 3 min
Fassungslose Gesichter auf der BVB-Bank.

Fassungslose Gesichter auf der BVB-Bank. © imago

Am Tag nach der schlechtesten Saisonleistung ist die Laune noch nicht wirklich besser geworden. In Michael Zorc brodelt es. Noch immer. 2:4 bei Hannover 96, auch in der Höhe verdient - der BVB-Sportdirektor macht keinen Hehl daraus, wie sehr ihn dieses Ergebnis wurmt. „Ich habe keine Erklärung dafür“, sagt Zorc auf Anfrage, „wir schenken leichtfertig Punkte her, die wir dringend benötigen, um weiterhin oben dran zu bleiben.“

„Pomadig, selbstgefällig, Alibi-Fußball“

Noch am Samstag hört sich das unmittelbar nach dem Spiel beim Aufsteiger, der Borussia Dortmund durch Tore von Jonathas (20./Foulelfmeter), zweimal Ihlas Bebou (40./86.) und Felix Klaus (60.) eine empfindliche Niederlage verpasst hat, deutlich drastischer an. Sprachlos sei er ob der Leistung seiner Mannschaft, meint Zorc in der Interviewzone der HDI-Arena. „Wie wir in das Spiel gegangen sind, das war pomadig, selbstgefällig und über weite Strecken Alibi-Fußball.“ Dann verschwindet er in Richtung Ausgangstür. Genug gesagt, genug gesehen.

Gesehen hat Zorc in den 90 Minuten zuvor einen BVB, der statt Tabellenführerfußball eigentlich nur noch Rumpelfußball spielt. Dabei lassen die Schwarzgelben beinahe alles vermissen, was sie zu Saisonbeginn noch ausgezeichnet hat. Ballsicherheit, Zweikampfhärte, Laufbereitschaft? Sucht nicht nur Zorc vergebens. Ein Tor durch Dan-Axel Zagadou (27.), der nach einer knappen Stunde wegen einer Notbremse vom Platz fliegt, und ein Treffer von Andrey Yarmolenko (52.), der nach einer guten halben Stunde eine Megachance verballert, - Borussia Dortmunds Anspruch ist eigentlich ein anderer, wie später von allen Beteiligten beteuert wird.

Defensivverhalten analysiert

Entsprechend deutlich in der Sache bleibt Zorc einen Tag danach. „Der Auftritt in Hannover war mir in jeder Beziehung zu pomadig“, bekräftig der 55-Jährige. Es könne nicht angehen, dass die Gegner dieser Tage „mehr Schärfe und Robustheit“ auf den Platz bekämen. „Wir haben heute lange intern das Defensivverhalten analysiert. Die Mannschaft ist selbstkritisch genug, um festzustellen, dass es in Hannover an vielen im Fußball essenziellen Dingen gefehlt hat.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 29. Oktober

29.10.2017
/
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 29. Oktober.© Guido Kirchner
Schlagworte Borussia Dortmund,
FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 10. Spieltag: Hannover 96 - BVB 4:2 (2:1)

28.10.2017
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund.© dpa

Dabei legt Zorc gesteigerten Wert auf die Einschätzung, dass es ausdrücklich nicht am System liege, dass der BVB in der Bundesliga seit drei Spieltagen sieglos ist. „Die Systemfrage ist ein Alibi“, sagt er, „es geht darum, dass ich auch mal einen Zweikampf gewinnen und mich dem Gegner robust entgegenstellen muss, um den zweiten Ball zu gewinnen. Das fehlt uns im Moment.“ Man müsse die einfachen Dinge besser machen, das sei der springende Punkt. Und weiter: „Wenn wir so spielen, mit so wenig Bereitschaft, so wenig Zweikampfhärte und so vielen Fehlern - dann verlieren wir in jedem System der Welt. In jedem!“

Da ist und war keine Krise

Ganz ähnlich sieht das auch sein Trainer. „Hannover war viel aggressiver als wir“, sagt Peter Bosz, „wenn man nicht aggressiv spielt, dann kann man in keinem System spielen.“ Der Eindruck, den der Niederländer in Hannover versprüht, liegt irgendwo zwischen angefressen und bedient. Die Fragen nach dem System, die Fragen nach einer Krise, sie nerven den 53-Jährigen.


„Wenn wir gegen Nikosia gewinnen, spricht keiner mehr von Krise. Wenn wir gegen Bayern verlieren, sprechen wieder alle von Krise“, sagt er, „wir haben heute schlecht gespielt, das muss man sagen. Hannover hat verdient gewonnen. Aber da ist und war keine Krise.“ Am Mittwoch in der Champions League gilt es für den BVB, diese Worte glaubwürdig erscheinen zu lassen.

Lesen Sie jetzt