Zorc ist unterwegs in Sachen Neuverpflichtung

BVB-Personalplanungen

Während BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke am Montag im Trainingslager in Dubai angekommen ist, ist Michael Zorc schon wieder weg. Zuletzt wurde der Sportdirektor am Samstag auf dem "NAS Sports Complex" gesichtet. Zorc fahndet intensiv nach einer Neuverpflichtung in der Offensive - und die Spur führt ihn wohl nach Südamerika.

DUBAI

, 11.01.2016 / Lesedauer: 2 min
Zorc ist unterwegs in Sachen Neuverpflichtung

In Sachen Neuverpflichtung unterwegs: BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Der Brasilianer Malcom ist einer von mehreren Kandidaten, die zuletzt ins Visier der Borussia geraten sind. Der 18-jährige Linksfuß ist auf allen Offensivpositionen einsetzbar und würde damit perfekt ins Anforderungsprofil passen.

Vertrag bis Sommer 2019

Am Freitag hatte BVB-Trainer Thomas Tuchel erklärt, man suche nach den Abgängen von Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) und Adnan Januzaj (Manchester United) nach einer Verstärkung im Offensivbereich.  

Malcom steht beim Erstligisten Corinthians aus Sao Paolo noch bis 2019 unter Vertrag und traf in bislang 51 Spielen der Serie A siebenmal (fünf Vorlagen). Für Brasiliens U20-Nationalmannschaft lief er bislang elf Mal auf (ein Tor) und nahm an der WM in Neuseeland teil.

Pulisic und Passlack hochgezogen

Perspektivisch hat der BVB auf die Abgänge von Hofmann und Januzaj bereits reagiert: In Christian Pulisic und Felix Passlack (beide 17 Jahre alt) wurden zwei hochtalentierte Offensivspieler aus der eigenen U19 in den Profi-Kader hochgezogen.  

Tuchel hat den beiden Youngstern für die kommenden Wochen eine klar umrissene Aufgabe mit auf den Weg gegeben: "Sie sollen die Ohren und Augen aufsperren und lernen, lernen, lernen."

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt