Zorc lobt flexiblen Julian Koch

Borusse im Zebra-Trikot

Es gibt Fußball-Talente, die werden von ihrem Stammklub auf Leihbasis zu einem klassentieferen Verein ausgeliehen und scheitern dort jämmerlich. Aber dann gibt es ja auch noch Jungs wie Borussias Julian Koch (20)…

DORTMUND

von Von Sascha Fligge

, 27.01.2011, 19:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Julian Koch (M.) sorgt beim MSV Dusiburg für Furore.

Julian Koch (M.) sorgt beim MSV Dusiburg für Furore.

„Er hat eine sehr positive Entwicklung genommen“, lobt BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der den dynamischen, zweikampfstarken und leidenschaftlichen Abwehrspezialisten nach dieser Saison zurückholen kann. Der Sommer könnte für Anführertyp Koch, in dem die BVB-Verantwortlichen nach wie vor einen Außenverteidiger sehen, der perfekte Zeitpunkt werden, um seine Erstliga-Karriere zu starten.

Noch hat Dortmund für die neue Saison nämlich nur einen Rechtsverteidiger unter Vertrag (Lukasz Piszczek, Kontrakt gilt bis 2013). Über Patrick Owomoyelas Vertragsverlängerung indes wurde noch nicht entschieden.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt