Anzeige


Zorc nennt Fandels Aussage "ungeheuerlich"

Nachspiel zum Pokalfinale

In der Diskussion um den nicht gegebenen Kopfball-Treffer von Mats Hummels im Pokalfinale gegen den FC Bayern gibt es ein verbales Nachspiel. Nachdem Herbert Fandel, Vorsitzender der Schiedsrichter-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes, die Diskussion am Montag als "niveaulos" bezeichnet hatte, konterte am Dienstag BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

DORTMUND

, 20.05.2014, 16:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zorc nennt Fandels Aussage "ungeheuerlich"

Michael Zorc bezeichnet die Aussagen von Schiri-Boss Herbert Fandel als "ungeheuerlich".

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Eine 3D-Analyse des Südwestdeutschen Rundfunks hatte am Montag ergeben, dass der Ball nach dem Kopfball von Mats Hummels rund 40 Zentimeter hinter der Torlinie gewesen sein soll.

"BVB KOMPAKT" WIEDER AM DEM 8. JULI
Unser täglicher Überblick "BVB kompakt" geht - wie die Profis - in die Sommerpause. Weiter geht es am 8. Juli, dann startet Schwarzgelb wieder mit dem Training.

Lesen Sie jetzt