30 Jahre Seniorenkreis Dorf Rauxel - Grund zu feiern

Mehr als Kaffeeklatsch

Ulrike Ehemann ist eine Seniorenversteherin. Vor 30 Jahren gründete sie den Seniorenkreis Dorf Rauxel, obwohl sie damals selbst erst 40 Jahre alt war. Sie leitet den Treff seither. Für Ehemann ein Grund zu feiern: am Freitag, 10. Februar, mit einem Gottesdienst, danach gibt's Mittagessen und natürlich: Kuchen und Kaffee.

DORF RAUXEL

von Von Gabriele Regener

, 07.02.2012, 15:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ulrike Ehemann, 70 Jahre, leitet seit 30 Jahren den Seniorenkreis Dorf Rauxel

Ulrike Ehemann, 70 Jahre, leitet seit 30 Jahren den Seniorenkreis Dorf Rauxel

Bereits der ersten schriftlichen Einladung zum Seniorentreff folgten im Februar 1982 mehr als 50 Gäste. Am Ablauf der beliebten Treffen hat sich nicht viel geändert. Stets beginnt der Nachmittag mit einem Gottesdienst, bevor es zum gemütlichen Kaffeetrinken übergeht. Da werden Erinnerungen ausgetauscht, es wird gesungen, geladene Referenten informieren über Fachthemen und nicht zuletzt gibt es gemeinsame Reisen. Die bereitet Ulrike Ehemann akribisch vor, gemeinsam mit dem Ehemann. So gibt es immer eine Vorbesichtigung, bevor es, wie für dieses Jahr angedacht, mit der Reisegruppe an den Bodensee geht.

  Die Seniorentreffen dauern von 15 bis 18 Uhr, doch Ulrike Ehemann und ihre vier Helferinnen sind an diesen Freitagen komplett eingespannt. Immerhin muss für rund 100 Personen der Tisch gedeckt werden, und das mit feinen Decken, Blumen und Kerzen. Es gibt Kaffee und Kuchen, pro Person zwei Stücke, für die drei Euro verlangt werden. Diabetiker erhalten stattdessen Wurst- und Käsebrötchen.

 Mit diesen Einnahmen und 50 Cent pro Kopf und Treffen für die „Freud- und Leidkasse“ trägt sich der Treffpunkt selbst, Zuschüsse gibt es nicht. „Da ist es toll, wenn an den vierteljährlichen Geburtstagsfeiern von allen, die in den zurückliegenden drei Monaten Geburtstag hatten, Kuchen gespendet werden“, rechnet Ulrike Ehemann.

 Frauen sind in der Überzahl, doch auch ein knappes Dutzend Männer kommt zum Seniorenkaffee. Die Feier zum 30-jährigen Bestehen des Seniorentreffs beginnt am Freitag, 10. Februar, um 11.15 Uhr mit einem Gottesdienst. Anschließend gibt es ein Mittagessen im Gemeindehaus. Daran schließt sich ein Kaffeetrinken an, zu dem 14 Freiwillige die Kuchen spenden.

Lesen Sie jetzt