40 Stellen dank Ayurveda

CASTROP-RAUXEL 40 neue Arbeitsplätze sind im Ayurveda-Zentrum am Europaplatz entstanden. "Zurzeit suchen wir noch zwei bis drei Mitarbeiter für die Verwaltung und die Hotelrezeption", erklärte Inhaber Thomas Vallomtharayil beim Besuch der neuen Leiterin der Arbeitsagentur Recklinghausen, Astrid Neese.

von Von Peter Wulle

, 08.11.2007 / Lesedauer: 2 min
40 Stellen dank Ayurveda

Thomas Vallomtharyil

"Ich versuche mir einen Überblick über die Unternehmen im Arbeitsamtsbezirk zu verschaffen. Dabei interessieren mich gerade Existenzgründer und Firmen in der Gesundheitswirtschaft.

Medical Park

Das Projekt Medical Park Ruhr hier in Castrop-Rauxel - mit der Verzahnung von Schul- und alternativer Medizin - ist sehr spannend", urteilte Astrid Neese, die am 1. Oktober bei der Arbeitsagentur die Nachfolge von Hartmut Hauschildt antrat. Die Familie Vallomtharyil habe sehr viel Engagement und Herzblut in ihre Unternehmensidee gesteckt.

Im Laufe des nächsten Jahres sollen noch weitere zehn Arbeitsplätze geschaffen werden, kündigte Thomas Vallomtharyil (Foto) an. Bei "mehr als der Hälfte" der derzeitigen Arbeitsplätze handele es sich um Vollzeitbeschäftigungen. Grundsätzlich gebe es keine befristeten Arbeitsverhältnisse. Auch wenn der komplementär-medizinische Projektteil mit Ayurveda und anderen Angeboten noch im Aufbau sei, gebe es aktuell "mehr als 30 Arbeitsplätze im medizinischen Bereich."

Ausdrücklich lobte Thomas Vallomtharayil die Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur: "Wir haben einen großen Teil unserer Stellen mit Bewerbern der Agentur für Arbeit besetzt. Die Vorauswahl, die dort getroffen wurde, war sehr gut."

Offensiv starten Thomas Vallomtharayil und sein Sohn Dens jetzt die Vermarktung der 20 Appartements für Betreutes Wohnen. Die seniorengerecht ausgestatteten Wohnungen der "Vita Vis Seniorenresidenz" sind zwischen 30 und 60 qm groß, per Aufzug zu erreichen und sind jeweils mit einer eigenen Küchenzeile ausgestattet.

Mietpreis

Der Mietpreis liegt bei 25 Euro pro Quadratmeter. "Die Leute wohnen quasi in einem Hotel und finden ein umfangreiches schul- und komplementär-medizinisches Behandlungsangebot vor, das ihnen hilt, ihre Lebenskraft so lange wie möglich zu erhalten", sagt Dens Vallomtharayil und fährt fort: "Unseren Bewohnern bieten wir einmal im Monat eine kostenlose Konsultation bei einem in Indien akademisch ausgbildeten Ayurveda-Arzt an."

Wie berichtet, gehört der Medical Park Ruhr zu den sechs nominierten Betrieben für den Vestischen Unternehmenspreis, der am Montag, 12. November, in Recklinghausen vergeben wird.

Lesen Sie jetzt