Solche Lehrrohre verlegt Gelsen-Net überall im Stadtgebiet seit Anfang des Jahres.  Später werden Glasfasern eingeblasen, die dann schnelles Internet bedeuten.
Solche Lehrrohre verlegt Gelsen-Net überall im Stadtgebiet seit Anfang des Jahres. Später werden Glasfasern eingeblasen, die dann schnelles Internet bedeuten. © Tobias Weckenbrock
High-Speed-Geschenk

45 Castrop-Rauxeler Adressen wollten keinen kostenlosen Glasfaser-Anschluss

Der geförderte Breitband-Ausbau in Castrop-Rauxel ist abgeschlossen. Damit ist das Projekt Glasfaser lange nicht zu Ende. Doch es hat bisher schon reichlich sonderbare Facetten. Wie diese drei.

Das super-schnelle Internet soll einst in jeder Wohnung in Castrop-Rauxel verfügbar sein. Dafür braucht es Glasfaser an jeder Gießkanne. Die Firma Gelsennet hat den grundlegenden Netzausbau weitgehend abgeschlossen.

251 Anschlüsse sind in Betrieb genommen

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.