A 45 war nach Unfall im Berufsverkehr voll gesperrt

LKW verunglückt

Schwere Verletzungen erlitt ein 45-jährige LKW-Fahrer aus Essen bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 5.30 Uhr auf der A45 zwischen dem Kreuz Castrop-Rauxel-Ost und der Ausfahrt Dortmund-Hafen. Und der Berufsverkehr wurde nachhaltig behindert, da die Autobahn nach dem Unfall gesperrt werden musste.

CASTROP-RAUXEL

02.04.2012, 14:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Unfall ereignete sich auf der A45.  Ein Lastwagen krachte in einen Kran.

Der Unfall ereignete sich auf der A45. Ein Lastwagen krachte in einen Kran.

 Der LKW-Fahrer wurde durch den Aufprall in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der schwer verletzte Mann wurde in ein Dortmunder Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 35 000 Euro.  Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt war bis gegen 10 Uhr zur Unfallaufnahme und Bergung der Unfall-Fahrzeuge ab dem Autobahnkreuz gesperrt. Die Autofahrer hinter der Unfallstelle wurden von der Polizei zum Autobahnkreuz geordnet zurückgeleitet. Sowohl auf der A45 als auch auf der A42 kam es trotzdem zu Rückstaus von mehreren Kilometern Länge.

Lesen Sie jetzt