A2: Ein Fahrstreifen war nach Auffahrunfall mit LKW gesperrt

Unfall

In den Morgenstunden kam es auf der A2 Richtung Osten zwischen der Anschlussstelle Castrop-Rauxel Henrichenburg und der Anschlussstelle Recklinghausen Ost zu einem Auffahrunfall zweier LKW.

Castrop-Rauxel

, 16.09.2020, 10:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach einem Auffahrunfall bleibt ein Teilstück der A2 einspurig.

Nach einem Auffahrunfall bleibt ein Teilstück der A2 einspurig. © dpa

Wie die Autobahnpolizei Münster auf Anfrage der Redaktion telefonisch erklärt, ist es in den Morgenstunden des 16.9. auf der A2 zu einem Auffahrunfall zwischen zwei LKW gekommen. Feuerwehr und Polizei sind seit 9 Uhr im Einsatz.

Aktuell ist ein Fahrstreifen gesperrt. Einer der am Unfall beteiligten LKW muss geborgen werden, ebenso wie Teile der Ladung.

Der rechte Fahrstreifen ist in Richtung Osten zwischen der Anschlussstelle Castrop-Rauxel Henrichenburg und der Anschlussstelle Recklinghausen Ost ein Fahrstreifen gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich noch länger als eine Stunde (Stand 10:30) andauern.

Wie es zu dem Unfall kam, sei noch unbekannt.

Update 16.9. 14:41:

Die Autobahnpolizei Münster gibt bekannt, dass die Sperrung um 12:09 aufgehoben wurde. Der Verkehr kann ohne Einschränkungen wieder fließen. Die Ermittlungen, wie es zu dem Unfall kommen konnte, laufen.

Lesen Sie jetzt