47-Jähriger verliert auf A52 Kontrolle über Fahrzeug und rast über Baumstamm

Wirtschaftlicher Totalschaden

Ein Mann aus Castrop-Rauxel ist am Samstag (26.12.) mit überhöhter Geschwindigkeit von der Autobahn 52 abgekommen und dabei über einen Baumstamm gerast. Der Fahrer erlitt einen Schock.

Castrop-Rauxel

, 26.12.2020, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Castrop-Rauxeler raste mit seinem Wagen über eine massive Baumwurzel.

Der Castrop-Rauxeler raste mit seinem Wagen über eine massive Baumwurzel. © Bludau

Ein 47-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel hat am Samstagvormittag (26.12.) auf der A52 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Wie die Polizei mitteilte, war der BMW-Fahrer von Haltern kommend in Fahrtrichtung Essen unterwegs und kam im Bereich der Ausfahrt Marl-Brassert – mutmaßlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit – mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab.

Die Vorderachse des BMW wurde vollständig abgerissen.

Die Vorderachse des BMW wurde vollständig abgerissen. © Bludau

Der BMW durchfuhr dem Bericht zufolge einen Grünstreifen, raste über einen massiven Baumstamm und kam anschließend im angrenzenden Sichtdreieck zum Stehen. Der Fahrer erlitt einen Schock, blieb ansonsten aber unverletzt. Da allerdings unter anderem die Vorderachse des Fahrzeugs abgerissen wurde, entstand am Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Das Fahrzeug kam schlussendlich auf dem angrenzenden Grünstreifen zum Stehen.

Das Fahrzeug kam schlussendlich auf dem angrenzenden Grünstreifen zum Stehen. © Bludau

Lesen Sie jetzt

Am Heiligabend kam es auf der A42 zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Bei einem der Beteiligten war offenbar Alkohol im Spiel.