AfD Castrop-Rauxel: Woher kommen die Likes und wer führt den Account?

Politik im Netz

Durch einen Leserbrief wird unsere Redaktion auf Ungereimtheiten auf der Facebook-Seite der AfD Castrop-Rauxel aufmerksam gemacht. Unsere Recherche zeigt, dass die Bedenken berechtigt sind.

Castrop-Rauxel

, 24.06.2020, 08:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
AfD Castrop-Rauxel: Woher kommen die Likes und wer führt den Account?

© dpa

Nach unserem Artikel über die Annonce der AfD, in der die Partei Ratsmitglieder sucht, erhalten wir einen Leserbrief von Daniel Djan (SPD). Darin beschreibt er Ungereimtheiten auf dem Facebook-Profil der AfD. Wir haben diese Auffälligkeiten recherchiert.

Jetzt lesen

1.400 "Gefällt-mir"-Angaben weist die Facebook Seite der Castrop-Rauxeler AfD aus. CDU und SPD vereinen weniger als halb so viele „Fans“ im sozialen Netzwerk. In vergleichbaren Städten ist der Unterschied ähnlich, wenn nicht sogar noch drastischer.

Großer Zuspruch, keine Kandidaten

Doch warum findet die AfD bei soviel Zuspruch aus dem Internet keine geeigneten Kandidaten für den Rat und muss sogar per Zeitungsannonce nach Leuten suchen?

Mit dieser Frage beginnt unsere Recherche. Um herauszufinden, ob die Unterstützer der Facebook-Seite auch wirklich aus Castrop-Rauxel kommen, haben wir uns die letzen 50 Posts angesehen und untersucht, inwiefern die AfD hier von ihrer großen Zahl an Unterstützern profitiert.

Ein ominöses Netzwerk

Wir haben außerdem die Ergebnisse einer Studie zusammengefasst und auf Castrop-Rauxel bezogen. Am Ende unsere Recherche steht ein ominöses Netzwerk, Fake-Accounts und eine unklare Verantwortungslage.

Wir freuen uns, die Ergebnisse dieser Recherche exklusiv für unsere Kunden zur Verfügung stellen zu können. Wenn Sie noch kein Kunde sind und Lokaljournalismus vor Ort unterstützen wollen, können Sie direkt in der Geschichte oder auf dem Banner oben den ersten Monat für nur 99 Cent abschließen. Übrigens: Unsere Plus-Abos sind jederzeit kündbar.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt