Aids-Gala: Jörg Schlösser sagt „Tanz unterm Regenbogen“ ab

Coronavirus

Die Nachrichten aus Berlin gaben den Ausschlag: Jörg Schlösser hat die Aids-Gala im November abgesagt. Mit Masken und Abstand kann es keinen „Tanz unterm Regenbogen“ geben.

Castrop-Rauxel

, 27.08.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Aids-Gala wurde für dieses Jahr abgesagt.

Die Aids-Gala wurde für dieses Jahr abgesagt. © Tobias Weckenbrock (A)

Wir haben bis zum Schluss gehofft und gezittert, dass wir in diesem Jahr einen weiteren tollen Abend mit Euch verbringen können: So schreibt es Jörg Schlösser auf Facebook.Nun hat er die Aids-Gala „Tanz unterm Regenbogen“ abgesagt, die am 28. November in der Europahalle stattfinden sollte.

Großveranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregeln nicht möglich sind, sind jetzt seit Donnerstag definitiv bundesweit bis Ende des Jahres untersagt worden. Jörg Schlösser sagt dazu: „Wer diese tolle Veranstaltung kennt, weiß natürlich auch, dass eine Maskenpflicht und Abstandhaltung hier absolut fehl am Platz wäre.“ Es wäre die 21. Aids-Gala gewesen. Angekündigt waren unter anderem Michael Holm, Norman Langen oder Willi Herren.

Die nächste Aids-Gala wird nun am 20. November 2021 stattfinden. Bisher gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Der offizielle Vorverkauf für 2021 soll demnächst starten.

Jörg Schlösser hat das Oktoberfest schon abgesagt

„Tag der Entscheidungen“ hatte Jörg Schlösser noch vor der Absage gepostet und dafür auf Facebook weit über 150 Kommentare bekommen. Auch die Absage am Nachmittag wurde viel kommentiert. Vor Kurzem hatte Jörg Schlösser bereits das Oktoberfest im Tanzpalast Mythos abgesagt. Er ist auch Veranstalter von Karnevalsfeiern. Hier steht noch nicht fest, ob er diese realisieren kann. Die beiden Karnevalsvereine in Castrop-Rauxel haben ihre Session 2020/21 bereits abgesagt.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt