Aldi-Filiale am Marktplatz Ickern ist für Umbau bis Oktober geschlossen

Supermärkte

Ickerner Aldi-Kunden müssen von der Filiale am Ickerner Marktplatz bis Oktober auf andere Märkte ausweichen. Die Filiale wird komplett erneuert. Doch der Umbau lohne sich, sagt der Discounter.

von Joel Kunz

Ickern

, 25.06.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Aldi-Filiale am Ickerner Markt wird von Grund auf erneuert.

Die Aldi-Filiale am Ickerner Markt wird von Grund auf erneuert. © Tobias Weckenbrock

Der Aldi-Markt am Marktplatz Ickern ist bis voraussichtlich Oktober dieses Jahres geschlossen. Grund dafür sind weitreichende Modernisierungsmaßnahmen.

Im Sinne des Filialkonzeptes „ANIKo“ (Aldi Nord Instore Konzept) sollen viele Aldi-Nord-Märke der Region umgebaut und modernisiert werden, so auch die Filiale in Ickern.

Das Gebäude soll dabei komplett entkernt und von Grund auf modernisiert werden. Zusätzlich soll im Bereich der Anlieferung ein neuer Anbau errichtet werden.

Dort werden nach Angaben von Aldi Nord künftig die Sozialräume sowie ein vergrößerter Backwarenbereich untergebracht sein. So sollen Mitarbeiter die Backwarenausgabe effizienter befüllen können. Zusätzlich soll der Pfandautomat in den Eingangsbereich verlegt werden.

Helle und freundliche Einkaufsatmosphäre

Der Innenraum soll komplett erneuert werden. Die Installation neuer Technik ist geplant, dazu werden der Boden und die Decke komplett erneuert.

Um eine helle und freundliche Einkaufsatmosphäre zu schaffen, so Aldi Nord, würden bodentiefe Fenster eingesetzt und die Innenbeleuchtung komplett ausgetauscht. Durch ein größeres Platzangebot sollen mehr Frischwaren angeboten und breitere Gänge geschaffen werden.

Um eine weitere Beschäftigung der Mitarbeiter zu gewährleisten, wurden diese auf die umliegenden Märkte verteilt.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt