Apotheker und PTA bereiten im Impfzentrum in Recklinghausen die Spritzen vor. Besonders vorsichtig müssen sie bei dem Impfstoff von Biontech sein.
Apotheker und PTA bereiten im Impfzentrum in Recklinghausen die Spritzen vor. Besonders vorsichtig müssen sie bei dem Impfstoff von Biontech sein. © Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Coronavirus

Apotheker über Corona-Impfstoff: Aufbereitung ist nicht einfach

Die Abläufe im Impfzentrum sind genau durchgetaktet. Der Castrop-Rauxeler Apotheker Claus Ehrensberger arbeitet an einer besonders sensiblen Stelle mit und schildert die Problematik.

Menschen, die in Priorität 1 eingestuft sind, werden zurzeit im Recklinghäuser Impfzentrum gegen Corona geimpft. Hunderte am Tag. Rund 10.000 Spritzen wurden dort bereits verabreicht. Über 100 freiwillig tätige Apotheker und Phamazeutisch-Technische Assistenten (PTA) aus der Region bereiten die Impfungen dort vor. Und das ist ein sensibler Job.

Mit Kochsalzlösung gemischt

Es bleiben nur zwei Stunden Zeit

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.