Autofahrer (37) übersah eine rote Ampel und verursachte einen Unfall in Henrichenburg

Polizei in Castrop-Rauxel

Ein 37-jähriger Autofahrer übersah am Sonntagmorgen eine rote Ampel in Henrichenburg. Dadurch entstand auf der Hebewerkstraße (B235) ein Unfall mit einem hohen Sachschaden.

Henrichenburg

17.02.2020, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 37-jähriger Autofahrer hat eine rote Ampel übersehen und verursachte somit einen Auffahrunfall.

Ein 37-jähriger Autofahrer hat eine rote Ampel übersehen und verursachte somit einen Auffahrunfall. © Abi Schlehenkamp

Bei einem Auffahrunfall auf der Hebewerkstraße (B235) in Henrichenburg auf Höhe der A2-Auffahrt hat sich ein 37-jähriger Autofahrer aus Dortmund am Sonntag gegen 11.45 Uhr leicht verletzt.

Der Dortmunder fuhr auf das Auto einer 55-jährigen Dattelnerin auf, die vor einer roten Ampel stand. Der 37-Jährige musste vor Ort von Rettungssanitätern versorgt werden.

Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro

Die beiden Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig und wurden abgeschleppt. Es entstand bei dem Auffahrunfall ein Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt