„Bello“-Hunde-Messe kommt nach Castrop-Rauxel

Dieses Wochenende

Bello kommt nach Castrop-Rauxel. Doch dabei handelt es sich nicht um irgendeinen Fiffi: An diesem Wochenende ist „Bello – die Hundemesse“ zum ersten Mal in der Europahalle zu Gast. Nach sieben Jahren in Recklinghausen wechseln die Veranstalter den Standort, um den Ausstellern mehr Platz und neue Präsentationsmöglichkeiten zu bieten.

CASTROP-RAUXEL

09.06.2017 / Lesedauer: 3 min
„Bello“-Hunde-Messe kommt nach Castrop-Rauxel

Der 60-Kubikmeter-Hundepool soll ein Glanzlicht der Messe sein. Jeder kann teilnehmen und messen lassen, wie weit sein Hund wirklich springen kann.

Tierfreunde sollen hier neben vielen Angeboten von rund 90 Ausstellern Tipps für die Gesundheit und die Erziehung des Vierbeiners und Anregungen für die Beschäftigung mit ihm bekommen, so der Veranstalter. Jede Hunderasse stelle eigene Ansprüche an das richtige Futter, die ausreichende Bewegung und Pflege. Aus diesem Grund und auf Wunsch vieler Besucher werde es in diesem Jahr erneut eine kleine Rassevorstellung geben. Züchter und Vereine stellen ihre Hunde dem Publikum vor und informieren über rassetypische Eigenschaften und beantworten entscheidende Fragen vor der Anschaffung eines Hundes.

Ein buntes Rahmenprogramm begleitet die Messe. Zu sehen gibt es Dog-Dance, Tricks und Kunststücke. Hundeschulen zeigen, wie man mit kleinen Übungen die Teamarbeit verbessern kann. Auch Tiertrainer beraten die Besucher.

Der Hund als Lebensretter und Behindertenbegleithund ist die ganz große Schule in der Hundeausbildung. Was in diesen Bereichen möglich ist, zeigt Filiz Erfurt: Sie ist mit ihren Rolli-Dogs bekannt aus zahlreichen Fernsehsendungen. Die querschnittsgelähmte Tiertrainerin zeigt, was Behindertenbegleithunde im Alltag leisten: Sie öffnen Türen, helfen im Haushalt oder apportieren Gegenstände sogar aus Schubladen und geschlossenen Schränken.

Hunde können in einen Pool springen

Zudem gibt es die Aktion „Hunde suchen ein neues Zuhause“: Viele Vereine aus dem Tierschutz stellen ihre Vierbeiner und Tierschutzaktionen vor und suchen auf diesem Weg Mitglieder, Spender und natürlich auch Leute die Verantwortung für Hund übernehmen möchten.

Ein Messehighlight ist der 60-Kubikmeter-Pool, in dem ein „Dog-Diving-Funturnier“ stattfindet. Über einen Steg nimmt der Hund Anlauf, um von dort aus ins Wasser zu springen. Der Mensch kann seinen Hund dazu mit einem geworfenen Spielzeug motivieren. Ziel ist es, dass der Hund möglichst weit springt. Die Weite wird gemessen. Teilnehmen kann jedes Mensch-Hund-Team, auch ohne Vorkenntnisse. Es braucht nur ein wenig Mut und Motivation.

Geplant sind weitere Mitmach-Aktionen: So rufen Aurelias Film-Dogs zum zweitägigen Film- und Trickhunde- Casting auf, bei dem Tiere für TV- und Filmrollen gesucht werden. Für den Sonntagnachmittag werden alle ausgewählten Hunde mit ihren Besitzern eingeladen und einer Jury vorgestellt.

Alle Daten zur Messe
Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 10 bis 18 Uhr.
Eintrittspreise: Die Tageskarte kostet 6 Euro, Kinder bis einschließlich 14 Jahren erhalten in Begleitung eines Erwachsenen freien Zugang zur Messe. Pro Hund zahlt man 1,50 Euro.
Impfpass und Nachweis der Tollwutimpfung sind mitzubringen. Hunde müssen durchgehend an der Leine geführt werden.
Kontakt und Infos gibt es zum Veranstalter unter:

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt