Berufskolleg Castrop-Rauxel: Abi und Krisenmanagement ohne Schulleitung

rnAbitur 2020

Auch am Berufskolleg Castrop-Rauxel laufen die Vorbereitungen für das Abitur. Ein Nachschreibetermin für die Vorklausuren steht aus. Das Berufliche Gymnasium hat eine weitere Herausforderung.

Castrop-Rauxel

, 07.04.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Premiere am Berufskolleg Castrop-Rauxel (BKCR): Erstmals legen Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit ihr Abitur ab. Und das unter den besonderen Herausforderungen der Corona-Krise. 2017 wurde der Ausbildungsgang neu etabliert.

Insgesamt umfasst der Abiturjahrgang in vier Bildungsgängen 77 Schüler. „Die Vorabiturklausuren waren vor der Schulschließung alle geschrieben, jedoch müssen sieben Schülerinnen und Schüler diese noch nachholen“, berichtet Bereichsleiterin Brigitte Wuttke. Die seinerzeit Erkrankten haben für den 22. April einen Nachschreibetermin im Kalender.

Besonderheit in der zweiten Fremdsprache

Für den 21. April ist ein weiterer Klausurtermin in den Fächern Spanisch und Französisch anberaumt. Eine Besonderheit am Beruflichen Gymnasium: Die Schüler müssen im Prüfungshalbjahr noch eine Klausur in der Jahrgangsstufe 11 begonnenen zweiten Fremdsprache schreiben. „Das wird in Kleinstgruppen, verteilt auf unterschiedliche Klassenräume nachgeholt“, erklärt Brigitte Wuttke.

Die Bereichsleiterin berichtet von einer weiteren Herausforderung am BKCR. Der ehemalige Schulleiter sei am 29. Februar in den Ruhestand versetzt worden, seine Stellvertreterin langfristig erkrankt. „Das Krisenmanagement und die Umsetzung der Vorgaben unterliegt seit sechs Wochen der erweiterten Schulleitung“, so Wuttke.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt