Lana Brljavac und Lea-Sophie Schmidt hinterm Steuer eines Polizeiautos.
Lana Brljavac (links) und Lea-Sophie Schmidt (beide 18) in einem Polizeiwagen. Die Polizei klärte am Berufskolleg darüber auf, wie gefährlich es ist, wenn man am Steuer abgelenkt wird. © Maurice Prior
Unfallprävention

Kein Handy am Steuer: Polizei redet Berufskolleg-Schülern ins Gewissen

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit kann Leben kosten. Das haben Polizeibeamte den Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs in Castrop-Rauxel am Mittwoch anschaulich klargemacht.

Er ist längst zu einem Reflex geworden: Der Griff zum Handy. Kaum macht’s „pling“, wird unsere Aufmerksamkeit von den Displays aufgesogen wie von einem schwarzen Loch. So geht es auch vielen Schülerinnen und Schülern des Castrop-Rauxeler Berufskollegs. Wie gefährlich die Ablenkung durch das Smartphone hinter dem Steuer sein kann, darüber klärte sie die Polizei am Mittwoch (21.9.) auf.

Polizei: Als Beifahrerin einschreiten

Eine Sekunde Unaufmerksamkeit kann Leben kosten

Warum sollen das ausgerechnet junge Menschen lernen?

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.