Der Reiterbrunnen diente diesem Mann zur Abkühlung. Trinken sollte man dieses Wasser nicht.
Der Reiterbrunnen diente diesem Mann zur Abkühlung. Trinken sollte man dieses Wasser nicht. © Thomas Schroeter (2018)
Klimawandel

Bochum hat Hitzeschutzkonzept für Obdachlose, Castrop-Rauxel nicht

Es ist heiß. In Bochum gibt es seit dem vergangenen Sommer ein Hitzeschutzkonzept. Das soll Obdachlosen Leben retten. Hier nicht nötig, findet die Stadt Castrop-Rauxel, und erklärt, warum.

Obdachlose Personen in Bochum stehen nicht nur bei Kälte vor großen Herausforderungen, sondern auch bei Hitze. Als Erweiterung zum aktuellen Kältekonzept aus dem Dezember 2020 die Stadt Bochum im Sommer 2021 auch ein das Hitzekonzept vorgestellt. Christiane Caldow vom Diakonischen Werk, die daran mitarbeitete, sagte damals: „Es geht darum, gemeinsam den Menschen Hilfen anzubieten.“ Aber was tut eigentlich Castrop-Rauxel?

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.