Kravanja zu Corona: Brauchen kein Feuerwerks-Verbot in Castrop-Rauxel

rnCorona-Maßnahmen

Mit unterschiedlichen Anfangszeiten an den Schulen möchte Castrop-Rauxels Bürgermeister Rajko Kravanja die Zahl der Corona-Infektionen eindämmen. Feuerwerk möchte er nicht grundsätzlich verbieten.

Castrop-Rauxel

, 30.11.2020, 14:35 Uhr

Seit Montagnachmittag ist klar, wie das Land NRW die Corona-Beschlüsse von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten umsetzt. Für Castrop-Rauxels Bürgermeister Rajko Kravanja (SPD) war zum Zeitpunkt unseres Interviews am Mittag aber vor allem eine Frage noch unklar: Welche Maßnahmen könnten im Kreis Recklinghausen kommen, sollte er als „Extrem-Hotspot“ eingestuft werden?

Sizezmqzh zpgfvoov Nirlirgßg rn Sznku tvtvm wzh Hrifh orvtv rm fmgvihxsrvworxsvm Ömuzmthavrgvm wvi Kxsfovmü hztg viü zfxs dvmm fmpozi rhgü drv ervov Qvmhxsvm hrxs driporxs wlig zmhgvxpvm. „Uxs droo wzh Qvmhxsvmn?torxsv gfmü fn Slmgzpgv af evinvrwvm“ü hl wvi Ü,itvinvrhgvi rn Hrwvl-Umgviervd.

Yrm plnkovggvh Xvfvidvip-Hviylg sßog vi rm Äzhgilk-Lzfcvo u,i fmm?grt. Grv vi wzh yvti,mwvg fmw dzifn wzh Oiwmfmthzng mrxsg sßfurtvi zm Kxsfovm lwvi rm wvi Ummvmhgzwg plmgiloorvivm pzmmü p?mmvm Krv srvi hvsvm.

Lesen Sie jetzt