Castrop-Rauxel wird doppelt so schnell wie Dortmund

Internet-Ausbau kommt

Castrop-Rauxel ist ganz weit vorne, wenn die Telekom beim Netz-Ausbau Gas gibt. Ab Anfang 2015 will die Telekom die Breitband-Verbindung über Glasfaserkabel deutlich schneller machen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Abi Schlehenkamp

, 06.11.2013 / Lesedauer: 2 min
Castrop-Rauxel wird doppelt so schnell wie Dortmund

Die Telekom will Castrop-Rauxel mit VDSL-Leitungen ins ganz schnelle Internet bringen. Das vereinbarten Stadtspitze und Telekom. Anfang 2015 soll das Netz dann für 30.500 Menschen verfügbar sein - und es ist doppelt so schnell wie das in Dortmund.

Anfang 2015, das vereinbarten am Mittwochmittag Stadtspitze und Vertreter der Telekom in einem „letter of intend“, sollen rund 30.500 Haushalte schnelleres Internet nutzen können. Dann sollen Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde möglich sein.Very High Speed Digital Line Zum Vergleich: In der Großstadt Dortmund können die Kunden bis maximal 50 Megabit unterwegs sein. Profitieren von dem VDSL-Ausbau, was für "Very High Speed Digital Line" steht, werden auch die Pöppinghauser Bürger, die bislang unter schlechten Verbindungen leiden mussten.

"Pöppinghausen hat getrommelt", scherzte EUV-Stadtbetriebschef Michael Werner am Rande. Auch die Gewerbestandorte würden profitieren, unterstrich Bürgermeister Johannes Beisenherz.Wermutstropfen für Henrichenburger Die Telekom wird einen zweistelligen Millionenbetrag in Castrop-Rauxel investieren. Wermutstropfen am Rande: Das schnelle Surfen betrifft nur die Haushalte mit der Vorwahl 02305, es gilt also nicht für Henrichenburg. Möglicherweise kommt das in einem weiteren Ausbauschritt. Ins Visier ist der aber noch nicht genommen.

Lesen Sie jetzt