Ein internes Schreiben belegt, dass der Castrop-Rauxeler 1. Beigeordnete Michael Eckhardt vor Monaten Ärger mit dem Personalrat der Stadt hatte.
Ein internes Schreiben belegt, dass der Castrop-Rauxeler 1. Beigeordnete Michael Eckhardt vor Monaten Ärger mit dem Personalrat der Stadt hatte. © Tobias Weckenbrock
Personalrat

Castrop-Rauxeler Beigeordneter Eckhardt steht nicht das erste Mal in der Kritik

Castrop-Rauxels 1. Beigeordneter Michael Eckhardt steht aktuell in der Kritik. Nun belegt ein Schreiben, dass er in anderer Angelegenheit vor Monaten Ärger mit dem Personalrat der Stadt hatte.

Wegen des Vorwurfs der möglichen Beleidigung eines Pizzaboten läuft aktuell ein Ermittlungsverfahren gegen Castrop-Rauxels 1. Beigeordneten Michael Eckhardt. Mittlerweile wurde auch ein Disziplinarverfahren gegen Eckhardt eingeleitet, das aber wohl so lange ruht, bis das andere Verfahren abgeschlossen ist.

Kritik an Aussagen Eckhardts

Auch ein zweites Zitat „beschwerdewürdig“

Über den Autor
Redaktionsleiter
Fühlt sich in Castrop-Rauxel und im Dortmunder Westen gleichermaßen zu Hause. Mag Politik, mag Kultur, mag Sport, respektiert die Wirtschaft und schreibt zur Not über alles, was anfällt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.