Castrop-Rauxeler entgehen knapp einem Unfall – trotzdem gibt es eine Verletzte

Kreuzungsbereich

Weil ein 48-jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel am Donnerstag (23.7.) in Datteln einen Unfall vermeiden wollte, wurde seine Beifahrerin verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Castrop-Rauxel

, 23.07.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf Dattelner Stadtgebiet in der Nähe des Schiffshebewerks wäre es am Donnerstagmorgen (23.7.) um 7.30 Uhr fast zu einem Autounfall gekommen. Obwohl es schließlich nicht krachte, hat sich dabei eine Person verletzt.

Ein 48-Jähriger aus Castrop-Rauxel wollte in der Walter-Sauer-Straße einen Unfall vermeiden und trat auf die Bremse.

Beifahrerin wird leicht verletzt

Bei der unerwarteten Bremsung verletzte sich seine 44-jährige Beifahrerin leicht. Sie kommt ebenfalls aus Castrop-Rauxel. Die Ampel habe für den Castrop-Rauxeler Grün gezeigt, als dieser mit seinem Auto in den Kreuzungsbereich der Castroper Straße einbiegen wollte, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Aus der Castroper Straße sei ein unbekannter Autofahrer ebenfalls in den Kreuzungsbereich gefahren.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe der 48-Jährige stark abbremsen müssen. Das zuständige Verkehrskommissariat sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Autofahrer machen können. Sie können sich unter Tel. (0800) 2361 111 melden.