Sarah Wustrack. Direktorin des Vienna House Easy, will weiterhin positiv in die Zukunft blicken. In ihrem Hotel wird die Lage langsam besser.
Sarah Wustrack. Direktorin des Vienna House Easy, will weiterhin positiv in die Zukunft blicken. In ihrem Hotel wird die Lage langsam besser. © Rebekka Wölky
Hotelbranche

Castrop-Rauxeler Hotelier: „Für Grillparty übernachtet niemand im Hotel“

Private Reisen sind nach dem Corona-Lockdown wieder erlaubt. Hotels in Castrop-Rauxel haben es aber nach wie vor schwer. Denn einige entscheidende Großveranstaltungen fehlen.

Das Wochenendgeschäft im Hotel Selle am Wald beschreibt Inhaber Markus Selle als „schwierig“. An Samstagen und Sonntagen herrsche wegen der Corona-Pandemie fast Leerstand. „Wir sind weit davon entfernt, kostendeckend arbeiten zu können“, sagt Selle. Und das, obwohl touristische Hotelübernachtungen schon seit Ende Mai wieder erlaubt sind.

Im Vienna House geht es bergauf

Schlechte Zahlen bis Mai 2021

Tagungen sind Zukunftsperspektive

Über die Autorin
1997 in Dortmund geboren. Dort seit 2017 für die Ruhr Nachrichten im Einsatz. Habe die Stadt dabei neu kennen und lieben gelernt. Mag die großen und kleinen Geschichten um mich herum, Bücher, schreiben und fotografieren.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.