Castrop-Rauxeler ist seit Dezember verschwunden

Keine Spur von Dimitri P.

Dimitri P. führte ein bodenständiges Leben. Der 34-Jährige war mit einer Trockenbaufirma selbstständig. Geldprobleme hatte er nicht, sagt seine Schwägerin Helena P.. Er freute sich, bald Vater zu werden, seine Lebensgefährtin ist im achten Monat schwanger. Am 27. Dezember 2015 verschwand Dimitri P. spurlos.

CASTROP-RAUXEL

, 05.01.2016, 17:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Gegen 18 Uhr an diesem Tag war er mit meinem zwölfjährigen Bruder zusammen in unserer Wohnung an der Bramkampstraße. Dimitri sagte ihm, er wolle kurz raus gehen, einen Spaziergang machen. Er kam nicht zurück“, erzählt seine Partnerin Ljuba W..

Ein vollkommen untypisches Verhalten für ihren Freund, wie sie meint. Für den 28. Dezember hatte Dimitri P. einen beruflichen Termin mit Kunden vereinbart. Dazu erschien er nicht. Auch sein Mobiltelefon ist seither nicht erreichbar. Die Familie sorgte sich, fragte Nachbarn und Freunde, ob sie irgendeinen Hinweis auf den Verbleib von Dimitri hätten. Krankenhäuser in der Umgebung wurden angerufen. Alles ohne Erfolg. „Wir waren mehrfach bei der Polizei, haben Dimitri vermisst gemeldet. Helfen wollten uns die Beamten aber nicht“, sagt Helena P..

Wieso die Polizei wenig tun kann:

"Die Beamten haben die Vermisstenanzeige aufgenommen, aber ohne dass eine Selbst- oder Fremdgefährdung der vermissten Person besteht, können wir nicht in dem Umfang tätig werden, wie es sich die Verwandten wünschen. Für über 18-Jährige gilt, dass sie ihren Aufenthaltsort frei wählen können, auch wenn sie niemanden darüber informieren“, erklärt Michael Pillipp von der Pressestelle der Polizei im Kreis Recklinghausen.

Da eine Fahndung bisher ausblieb, wurde die Familie des Vermissten selbst aktiv, druckte Handzettel und breitete die Suche auch auf die sozialen Netzwerke wie Facebook aus. „Niemand hat ihn gesehen“, sagt Ljuba W.. Dass dem Vater ihres ungeborenen Kindes etwas zugestoßen sein muss, steht für sie fest.

Vermisster verhielt sich ungewöhnlich

In den Wochen vor seinem Verschwinden sei er aufgekratzt gewesen, manchmal aggressiv aufgetreten und habe dann wieder einen eher depressiven Eindruck gemacht. Etwas beschäftigte Dimitri. Aber worum es ging, darauf können sich die Angehörigen keinen Reim machen.

So haben wir weiter berichtet:

Jetzt lesen

Kontaktmöglichkeiten
Dimitri P. ist 34 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß und hat kurze, dunkle Haare. Er ist etwa 100 Kilogramm schwer und durchtrainiert. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug er eine schwarze Jack und eine dunkelblaue Jeans.
Wer ihn gesehen hat, kann sich an die Polizei Castrop-Rauxel wenden.

 

Lesen Sie jetzt