Castrop-Rauxeler OGS wird wegen Coronavirus geschlossen

rnCorona-Fall

An der Grundschule Am Busch ist ein Corona-Fall in der Offenen Ganztagsschule aufgetreten. Das hat Folgen für die Betreuung in den nächsten Tagen.

Ickern

, 17.08.2020, 17:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel hat Montagnachmittag (17.8.) mitgeteilt, dass es einen Fall von Covid-19 an der Grundschule gibt. Die Ickerner Schule ist allerdings nur im Ganztagsschul-Bereich betroffen.

Bei der infizierten Person soll es sich um eine Betreuungskraft der OGS handeln. In der Stadt-Mitteilung zum Thema heißt es: „Alle direkten Kontakte wurden und werden durch das Kreisgesundheitsamt kontaktiert.“

Die Nachverfolgung der direkten Kontaktpersonen laufe. Alle Eltern, deren Kinder betroffen sind, seien vom Gesundheitsamt informiert worden, meldete Bürgermeister Rajko Kravanja am Montagnachmittag. „Grundsätzlich werde nach den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts vom Gesundheitsamt der direkte Kontakt zur infizierten Person nachverfolgt und angerufen“, erklärte Kravanja weiter.

Alle OGS-Betreuer sind Kontaktpersonen

Wer keinen Anruf bekommen habe, gehöre nicht zum Kreis der Betroffenen, meldete der Bürgermeister gegen 17.15 Uhr über seine Facebook-Seite. Alle anderen Betreuungskräfte der OGS seien als Kontaktpersonen klassifiziert. Sie werden nun in häusliche Quarantäne versetzt. Darum findet die Offene Ganztagsschule in den nächsten Tagen nicht statt.

Anders ist das mit dem Grundschulbetrieb: Der gehe normal weiter, schreibt Konrektorin Yvonne Bußmann auf der Website der Schule. Sie informierte auch die Eltern in einem Elternbrief über die Details. Damit können alle Schüler, die nicht andere Informationen vom Gesundheitsamt erhalten haben, am Dienstag (18.8.) normal zum Unterricht erscheinen. Nur gibt es für sie keine Betreuung nach dem Ende der im Stundenplan vorgesehenen Schulstunden.

Aktuell gibt es 26 Corona-Infizierte

Dieser Positiv-Fall ist der erste nach der Wiederaufnahme des Schulunterrichts in Castrop-Rauxel Mitte vergangener Woche. Er ist aber bei weitem nicht der einzige in der Stadt: Aktuell gibt es 26 mit dem Virus infizierte Personen in Castrop-Rauxel. Neun Infizierten-Meldungen kamen am Montag hinzu, nachdem das Kreis-Gesundheitsamt am Wochenende keine Zahlen gemeldet hatte. In der Vorwoche, also noch vor Schul-Start, waren es am Montag auch schon neun neu infizierte Personen gewesen.

In den Schulen in NRW gilt eine Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 bis 4 im Gebäude und auf dem Gelände. Das gilt auch für alle weiteren Personen, die sich dort befinden. Eine Ausnahme hiervon gilt für die Schülerinnen und Schüler, soweit sie sich an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet. Für gemischte Schülergruppen in Ganztagsangeboten weichen die Regelungen allerdings ab. Feste Sitzplätze sind in der OGS nicht vorgeschrieben – ebenso wenig wie Mund-Nase-Atemmasken.

Lesen Sie jetzt