Castrop-Rauxeler kocht beim Perfekten Dinner auf Vox mit - Erkocht er sich jetzt den Sieg?

Fernsehshow

Der Ruhrpottler Jan (37) punktet mit seiner Speisenabfolge und seiner Art. Kann er den Sieg nach Castrop-Rauxel holen? Oder wird er Freitagabend noch bei „Das perfekte Dinner“ eingeholt?

Castrop-Rauxel

, 28.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Castrop-Rauxeler kocht beim Perfekten Dinner auf Vox mit - Erkocht er sich jetzt den Sieg?

Jan (37) aus Castrop-Rauxel ist zur Zeit an der Spitze mit 35 Punkten. Ob er das halten und den Sieg holen kann? © vox.de / TVNOW

Harte Schale - weicher Kern: Das trifft auf Jan aus Castrop-Rauxel definitiv zu und er beschreibt sich auch selbst so: „Ich würde schon sagen, dass ich ab und zu etwas ruppig sein kann, aber ich habe einen weichen Kern“, gibt er in der Vox-Serie „Das perfekte Dinner“ zu.

Der in schwarz gekleidete Ruhrpottler sieht rockig aus. Auch seine Deko für den Tisch, den er für seine Gäste eindeckt, ist komplett schwarz. Doch an dem 37-Jährigen ist mehr dran als es auf den ersten Blick scheinen mag - denn der Castrop-Rauxeler Single mag frische Blumen: „Ich habe immer Blumen in meiner Wohnung.“ Falls er Damenbesuch bekäme, denn Frauen wüssten so etwas wie schöne frische Blumen zu schätzen.

Im Haushalt top organisiert

Auch im Haushalt scheint Jan top organisiert zu sein, denn selbst ein umgekippter Becher Sahne bringt den Hobby-Koch nicht aus der Ruhe. Schnell ist die Sahne aufgewischt und das Gemüse gerettet.

Sein eigens erstelltes Menü, welches natürlich in einer schwarzen Speisekarte mit Comic-Aufdruck steht, bringt ihm sogar die Führung. Zumindest vorerst. Denn die Wochen-Serie geht ja erst mit der Ausstrahlung der Sendung am Freitag (28. Juni) um 19 Uhr zu Ende. Dann gibt es das Gesamtergebnis.

Menü des 37-Jährigen

Als Haupspeise serviert der 37-Jährige ein Mousse von roter Paprika mit Serranocrisp im Salatreigen und Balsamicotunke. Als Hauptgang kredenzt er Involtini vom Maishähnchen mit Pilzen und Pistazie. Als Beilage gibt es für die Gäste Kartoffel-Pastinakenstampf und ein Gemüsekörbchen. Das Dessert besteht aus Erdbeercreme im Bisquitmantel an Prosecco-Vanilleschmand.

Was sich gut anhört, bescherte dem Castrop-Rauxeler 35 Punkte von maximal möglichen 40 Punkten - jeder der vier Gäste kann bis zu 10 Punkte vergeben. Damit kochte er sich bei der Ausstrahlung der Sendung am Donnerstagabend an die Spitze.

Die Konkurrenten erhielten bislang Gesamtpunktzahlen von 30, 32 und 26. Am Freitagabend (28. Juni) steht dann fest, ob Jan siegt. Dann wird um 19 Uhr auf Vox die fünfte und letzte Folge mit Hobbyköchen aus dem Ruhrgebiet ausgestrahlt.

Lesen Sie jetzt